MAK

Volltext: Ausstellung Österreichischer Hausindustrie und Volkskunst

Diese Erkenntnis und der Umstand, daß durch ein 
noch weiteres Zurückdrängen der Handweberei ein 
großer Teil der an Steinen reichen, aber an Brot 
armen Weberbevölkerung der gebirgigen Teile der 
Sudetenländer und Niederösterreichs einer noch 
weiteren Verarmung zugefuhrt wurde, haben die 
Veranlassung zur Einleitung von Aktionen gegeben, 
welche die schon sprichwörtlich gewordene Webernot 
lindern und mindern sollte. Da solche Aktionen 
aber nicht von dem Individuum ausgehen konnten, 
haben sich zu dem Förderungsdienste der Staat, die 
Landtage der beteiligten Lander und verschiedene 
Korporationen zu diesbezüglicher gemeinsamer Arbeit 
verbunden und segensreich gewirkt, indem Produkt 
und Rohstoffgenossenschaften gegründet und die 
selben mit Werkzeugen ausgestattet und durch Geld 
mittel unterstützt wurden. Für eine Schliche Aus 
bildung wurde durch Entsendung von Wanderlehrern 
gesorgt, die Musterungen durch Überlassung künstle 
rischer Entwürfe veredelt und die Webstuhle du c 
beeinflussen, daß es die kunstvollen, durch Handarbeit 
hervesteilten Gewebe besonders bevorzugen wurde, so 
würde diese Bevorzugung in Gemeinschaft mit den eben 
angeführten Förderungsbestrebungen wohl geeignet 
sein, die hausindustrielle Weberei noch für unabseh 
bare Zeiten als eine Erwerbsquelle von eminenter volks 
wirtschaftlicher und ethischer Bedeutung zu erhalten. 
125
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.