MAK

Volltext: Ausstellung Österreichischer Hausindustrie und Volkskunst

RAUM VI 
RAUM VI. 
SUDETENLANDER (DEUTSCH). 
1 Glaswaren aus Nordböhmen, mit Malereien, 
Gravierungen verziert und geschliffen. XVII. bis 
XIX. Jahrhundert. 
K k. Fachschulen, Steinschonau und Haida. 
2 Gürtlerwaren und Schmuckgegenstände. 
Gürtlerge?iossenschaft, Gablonz. 
3 Getriebene Arbeiten in Kupfer, ausgeführt in der 
k. k. Fachschule in Gablonz. Teilweise verkäuflich. 
/Ä Holzgefäße, Binderarbeit, teilweise mit Brand* 
v — malerei, aus der k. k. Fachschule Bergreichen* 
stein. Verkäuflich. 
Geschnitzte Holzpfeifen aus der k. k. Fachschule 
in Grulich und von Franz Hille in Hilgersdorf, 
Böhmen. Verkäuflich. 
Spielwaren. Hausindustrielle Erzeugnisse aus 
Katharinaberg. Teilweise verkäuflich. 
Anna Heller, Franz Kulb, Karl Mitheis, Alois 
Karl Mock, A. Pierschel, Richard Uhlig, Karl 
Ullmann,F. Ulrich, Anton Wagner, Franz Walter, 
Karl Walter, Franz Zenker, Josef Zenker. 
Zwei Krüge aus Birkenholz, von Franz Helmich, 
Görkau, Böhmen. Verkäuflich. 
5 Spiel waren aus Papiermache. T eil weise verkäuflich. 
K. k. Fachschule Oberleutensdorf und Museum 
in Oberleutensdorf. 
376
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.