MAK

Full text: Ausstellung Österreichischer Hausindustrie und Volkskunst

Hühnersteigen, Wannen, Rechen, Gabeln, Schaufeln 
und verschiedene Küchengeräte. Auch Schlittenkufen, 
Wagenleitern, Stangen, Holzräder und Holzspan- 
körbe werden im Rosental noch in nicht unbe 
deutenden Mengen hausindustriell erzeugt und all 
wöchentlich von den Arbeitern zu Markte gebracht. 
In der Feldkirchener Gegend sowie im oberen 
Gailtal, in Kötschach und Mauthen, wird noch allent 
halben der Holzschuh „Zockel“ aus hartem Buchen 
holz geschnitzt. Erhalten hat sich auch noch in einem 
Teile des Rosentales die Verfertigung von kleinen 
Fäßchen, welche zur Verpackung für die in Kärnten 
gewonnenen Bleifabrikserzeugnisse dienen. Die Er 
zeugung von Strohwaren, insbesondere Tragkörben 
und Schuhen findet man noch in einem Teile des 
Jauntales vertreten. Erfreulich ist die Zunahme der 
hausindustriellen Betriebe auf dem Gebiete der Korb 
flechterei, was wohl zunächst dem guten Gedeihen 
der Korbweide zuzuschreiben ist. In den Orten Stein 
feld und Radlach im Drautal und Rattendorf und 
Hermagor im Gailtal ist dieser Teil der Hausindustrie 
in sichtbarem Aufschwünge begriffen. Die erzeugten 
Waren, Korbflechtereien aller Art, sind geschmackvoll 
in ihrer Form und solid in der Ausführung und 
erfreuen sich einer stets steigenden Nachfrage. Wesent 
lich gefördert wird diese hausindustrielle Tätigkeit 
durch die in Steinfeld und Rattendorf bestehenden, 
teils aus dem Erträgnis einer Stiftung, teils durch 
Unterstützung des Staates, des Landes und einiger 
humanitärer Institute erhaltenen Korbflechterschulen, 
durch deren Eingreifen und Vermittlung diese In 
fi 
28
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.