MAK
189 
190 
191 
192 
Menschen in Dreivierlel-Relief. Beiderseits vollrunde Köpfe von 
Eber und Lowe. Rückwärts in Flachrelief ein Dämonengesicht, 
Vishnu with male head in three-quarfer relief fo the front. Cast 
in the full round head of boar and lion Io eifher sid«. On the 
Zur Ikonographie und Form vgl. die Bemerkungen bei 
Nr. 188; man beachte aber, dal; im vorliegenden Fall die 
Tierköpfe von beiden Seiten zu erkennen sind. 
Siva Nataraja tanzt auf einem Dämon. 
Bighnantaka tanzt auf dem vierarmigen Ganesha. 
Architekturfragment mit tanzender Frau. 
reverse fhe face of a demon in flaf relief. 
Schwarzer Basalf, H 50 cm. Tempel in Avantipura bei Srinagar, 
Kashmir, ca. 855—883 n. Chr. Sri Pratap Singh Museum, Srina- 
gar. AC 21. 
Similar to No. 188; the faces of the animals are however visible 
on the obverse and reverse sides. 
R. C. Kak, Handbook of the archaeological and numismatic sec- 
tions in the S. P. S. Museum, Srinagar. Calcutta 1923. 
Image of Nataraja dancing on a dwarf. 
Bronze, H 60 cm, B 36 cm. Nepal, ca. 14. Jahrhundert n. Chr, 
Patna Museum, Patna. Arch. No. 10714. 
Bighnantaka trampling on four-armed Ganesha. 
Terrakotta, H. 17,5 cm. Nepal, ca. 10. bis 14. Jahrhundert n. Chr. 
Patna Museum, Patna. Arch. No. 7993. 
Dancing female. 
193 
194» 
Kultbild des tanzenden Ganesha aut der Maus, 
Marmor, Ff 60 cm. Provinz Rajasthan, ca. 14. Jahrhundert n. Chr, 
Patna Museum, Patna. Arch. No. 1618/1688. 
von Begleitfiguren umgeben. 
Kolossaler Siva-Kopf. Kunstvolle Frisur. Schwerer 
miniaturhaft dargesfellt sind. 
Dancing Ganesha on the mouse, surrounded by aftendanfs. 
Stein, Fl 55 cm, B 33 cm. Eksari (Saran), Provinz Rajasthan, ca. 
11. Jahrhundert n. Chr. Patna Museum, Patna. Arch, No. 10611. 
Ohrschmuck: Karna-Kundalas, in denen weitere Figuren 
Siva head. Highly ornamenled. The hair decoration and cerfain 
figures in fhe ear-rings have been carved with great skill and care. 
Ursprünglich blau-grüner, aber nach Behauung nachgedunkelter 
Schiefer, H 81 cm. Kalyanapura, Provinz Rajasthan, ca. 12. Jahr 
hundert n. Chr. Vicforia Flall Museum, Udaipur (Rajasthan). 62. 
R. C, Agrawala, Some inferesting sculpfures and bronzes in the 
Udaipur Museum. JOURNAL OF INDIAN MUSEUMS 12 1956 
S. 31, Tafel VI. 
195» Mohishasuro-Morgini. Durga tötet den Bütfeldömon. 
Diese Skulptur war ursprünglich auljen am Flauptschrein 
angebracht und stellt die vierarmige Göttin dar, die den 
Büffeldämon fötef. Sie fragt Schwert und Dreizack, mit dem 
Durga killing the buffalo demon. 
Weiter Stein, H 66 cm, B 48,5 cm. Abaneri, Provinz Rajasthan, 
ca. 8. Jahrhundert n. Chr. Archaeological Museum, Amber (Jaipur). 
This Image was originally fixed in a niche outside the main shrine 
and presenfs fhe four-armed goddess in the acf of killing fhe buf- 
talo demon. She bears a sword in the right upraised hand; the
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.