MAK
130 
Rose Fried zu den Bildern bei der Vorbereitung 
zur Aussteilung 1967: „Da ist Licht, ohne daß 
es gemalt ist, jedes ist ein Universum ... Ich 
nenne es rein abstrakt. Binder ist ein absolut 
abstrakter Maler.“ 
Ich mußte mit Zeichnungen beginnen, sonst wäre 
eine wichtige Entwicklungsstufe verloren gegan 
gen. (15. April 1965) 
. . . ein Raum im Grünen (Acrylic 4 A 1969, Grün, 
Blau, Schwarz) 
Das Bild (opus 10, 1967) entstand nach dem 
roten Bild — man kann hineingehen —, es gibt 
den Eindruck einer vertikalen Bewegung. War 
um sagt man ,,Bewegung“? Man erkennt nicht 
die Gesamtheit. Es reflektiert die Wahrheit, das 
innere Gewölbe der Realität. (7. Juli 1968) 
Das orange Bild (VI A, 1969). Ich sah es diesen 
Morgen. Ich wollte immer eine Figur malen, 
einen Heiligen. Das dunkle Bild darunter ist 
übermalt, das „Fegefeuer“, ich nannte es das 
,,Tor aus Stahl“, den ,,Tresor“. Es war mir, als 
ob ich etwas Lebendes vernichtet hätte. Ich 
malte das orange Bild darüber, und mir war ver 
geben. (1. Oktober 1968) 
Ein enormer Schritt vorwärts wurde getan, den 
Geist unserer Zeit zu erfassen. Es sind immer 
einige Auserwählte in einer Zeit, die Opfer brin 
gen und vieles aufgeben für den Drang, schöp 
ferisch zu sein und den Geist zu formulieren. 
Die Zeichnungen, monochrome Pastelle: Wir 
vergessen, daß noch etwas anderes existiert, 
es ist nicht gesehen oder gefühlt und dennoch 
ist es deutlich geformt und zu erfassen. Sie be 
sitzen ihre eigene Gravität. Ihre Intensität hat 
reflektive Qualitäten. Wo liegt das Geheimnis 
der Kunst in einem Bild? Ein Bild kann einfach 
sein und Kunst enthalten. Es muß eine Entdek- 
kung werden, Kunst in der einfachsten Form zu 
erkennen. 
Indikationen sind eine Aufforderung, wir neh 
men Anteil, wir beteiligen uns.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.