MAK
134 
Biographisches 
1898 Joseph Binder, geboren am 3. März in Wien 
1912—1916 erlernt Lithographie, besucht Kunst 
schule Robert Schettler, Wien 
1915 Preis im Plakatwettbewerb tür ,,Vertex“- 
Glühlampen, Berlin 
1916—1918 Kriegsdienstleistung 
1919 Freischaffender Maler und Graphiker, Wien 
1922 Kunstgewerbeschuie, Fachklasse tür Male 
rei, Protessor Berthoid Löffler, Wien 
Plakatwettbewerb, Amerikanisches Rotes 
Kreuz, Wien, Erster und Dritter Preis 
1924 Studienreise nach italien 
Gründung des Ateliers Joseph Binder, Wie 
ner Graphik 
Plakatwettbewerb ,,Musik und Theatertest 
der Stadt Wien“, Erster Preis 
1925 Vermählung mit Carla Neuschil 
1926 Ausgezeichnet mit dem Staatspreis der 
Kunstgewerbeschule, Wien 
1928 Studienreise nach Paris, Beriin, London 
internationale Ehrungen tür neuzeitliche 
künstierische graphische Gestaitung 
1933-1935 Berutungen tür Gastdozenturen in 
Amerika, 
Lehrkurse „Graphic Design“: 
Art Institute, Chicago, 
Minneapolis Schooi ot Art, Minneapoiis 
Layton School ot Art, Milwaukee 
Art Directors Club, Chicago, 
Newberry Library, Chicago, Gesellschatt 
tür Typographische Kunst 
Chouiiiard School ot Art, Los Angeles 
Vorträge: 
Teachers College, Columbia University, 
New York 
Pratt Institute, Brooklyn, N. Y. 
1934 Joseph Binder (Autor), „Colour in Adver- 
tising“, The Studio Ltd., London 
1935 Graphische Ausstellung Joseph Binder, ge 
staltet von Protessor Oswald Haerdtl, im 
Rahmen der Ausstellung des österreichi 
schen Werkbunds im Österreichischen Mu 
seum tür Kunst und Industrie, Wien 
Vortrag im österreichischen Museum tür 
Kunst und Industrie, Wien, Bericht über die 
Reisen in den USA 
Vortrag im Industriellenverband, Wien, Be 
richt über die Reisen in den USA 
Freischaffender Maler und Graphiker, New 
York 
1937 Ausstellung: Plakate, Architectural League, 
New York 
1939 Art Directors Club, New York: Baron C. 
Collier Medal-Award 
Plakatwettbewerb: „New York Worlds Fair 
1939“, Erster Preis 
1940 Internationale Plakat-Ausstellung, Tokyo 
1941 Plakatwettbewerb Museum ot Modern Art, 
New York, „U.S. Army Aircorps“, 
„U.S. Savingbonds", Erster und Zweiter 
Preis 
1942 ,,Buy American Art“, National Poster Cam 
paign Committee, Fortune Magazine, New 
York
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.