MAK
20 
3 Graphic Design, die neue Kunstform, aus der Anonymität erweckt 
Von der Initiative des Zeitgeistes der zwanziger 
und dreißiger Jahre und der sich entwickelnden 
Industrie angeregt, ersteht die „neue Kunstform 
des graphic design". 
Die Reklamekunst war zu dieser Zeit den Druck 
aufträgen angeschlossen und wurde von den 
Druck- und lithographischen Anstalten besorgt. 
Die Fachschulen dieser Unternehmungen wur 
den von ausgezeichneten Künstlern geleitet. So 
erinnert sich Binder an Professor von Zwickel, 
von der Fachschule für Lithographen in Wien, 
der seine Schüler unzählige Übungen von Orna 
menten und Erfindungen freier Formen auf 
kariertem Papier entwerfen ließ. Die Kunstge 
werbeschule hatte zu dieser Zeit keine speziel 
len Klassen für Reklamekunst. Die bedeutendste 
Schule zur Ausbildung des Berufes eines Rekla 
mekünstlers war die ,,Höhere Graphische Lehr 
end Versuchsanstalt“ in Wien, gegründet 1888, 
welche jedoch auf die technische Ausbildung die 
größere Bedeutung legte. 
In dem Vortrag im österreichischen Museum für 
angewandte Kunst, Wien, am 18. Dezember 1935, 
betonte Joseph Binder, daß es die Künstler 
waren, welche die Reklame erfunden haben. 
Unter den Inhabern der Ateliers, welche in stei 
gendem Maße zur Ausführung von Reklameent 
würfen herangezogen wurden, befanden sich 
viele der bedeutenden modernen ,,graphic 
designers“ wie: Julius Klinger, Bernd Steiner, 
Griessler, Kosel-Frey, Willrab, Pregartbauer, 
Hans Hofman, Exinger, Slama, Dryden, Alfred 
Proksch, Hans Fabigan und Wagula in Graz. 
Aus der Einleitung zu den Kursen für den Art 
Directors Club in Chicago, 1934, in der American 
Academy of Art: „Was sind die Aufgaben zur 
Entwicklung des kontemporären Stiles, was ist 
der kontemporäre Geist und dessen Philosophie, 
was sind unsere Inspirationen? Aus der Ge 
schichte der Kunst können wir entnehmen, daß 
Kunst und Zweck verbunden waren. Aus dieser 
Verbindung von Leben und Zweck formt sich der 
Stil der Perioden. Stil ist daher nicht eine Tech 
nik, sondern die Konsequenz von Wissen, Fähig 
keit, zeitgemäßem, exaktem Denken und dem 
starken Willen zur Ausführung. 
In Design hat alles eine Funktion. Design hat die 
Funktion der Darstellung. Design hat die Funk 
tion der Kommunikation. Design hat die Funk 
tion der Motivierung. 
Einige der spezifischen Themen der Kurse: 
Grundformen. Kugel und Würfel: 
Alle natürlichen Formen, auch die komplizier 
testen, können auf ihre Grundform zurückgeführt 
werden. Ich wähle diese Formen, da die Mög 
lichkeiten derselben im ,design' einfacher an 
schaulich gemacht werden können. Wir, als 
moderne Menschen, finden es notwendig, die 
Gesetze der Natur ausfindig zu machen. Auch wir 
Künstler wollen für die zu veranschaulichende 
Welt Regeln finden, wie dies in der Wissenschaft 
seit jeher gepflogen wird. .Design' gewinnt An 
ziehungskraft, wenn das Wichtigste in die kon 
zentrierteste Form gebracht wird. In den Grund-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.