MAK

Volltext: Katalog der Ausstellung ostasiatischer Kunst im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie

CHINA. 18. JAHRHUNDERT 
21 
235 HENKELSCHALE aus Rhinozeroshorn, dekoriert mit Drachen und Mäanderborte. 
Länge 14 cm Bes.: E. S. 
18. JAHRHUNDERT 
236 BILDROLLE mit der Darstellung eines Mongolen, der sich auf den Hals eines 
Pferdes stützt und dem Gesang der Vögel lauscht. Monochrom auf Seide. 
Datierung unbestimmt. 94 : 45 cm W. P. 
237 FÜNFREIHIQE AHNENTAFEL, bestehend aus fünf übereinander angeordneten männ 
lichen und zehn weiblichen Figuren in Hoftracht und zeremonieller Haltung. Bes.: E. S. 
238 GEFLOCHTENE STROHMATTE mit Darstellung einer von Vögeln belebten Wasser 
landschaft in den Farben braun und gelb; am oberen Rande die Sonnenscheibe über 
Wolken und in zwei Schriftzeilen ein Gedicht. 
220 : 140 cm Bes.: E. S. 
239 GLOBUS aus Silber mit Emailauflage ln reich geschnitztem Holzgestell. Jesuitenarbeit. 
Höhe 46 cm W. P. 
240 BRONZESTATUETTE der Kuan-yin auf Lotosthron in lamaistischer Auffassung. 
Höhe 22 cm W. P. 
241 BRONZESTATUETTE des Kriegsgottes Kuan-ti; auf dem Gewände eingravierte 
Symbole (Drache und Fledermaus). 
Periode Ch’ien-Lung. Höhe 14 cm Bes.: E. S. 
242 SCHLANKE, WEIBLICHE TAOISTISCHE FIGUR aus Bronze, in den Händen eine 
Schriftrolle haltend. Reste von Vergoldung. 
Höhe 17‘5 cm Bes.: E. S. 
243 RÄUCHERGEFÄSS aus Bronze in Gestalt einer Ente auf Lotosblatt, mit Resten von 
Vergoldung. Auf dem Deckel doppelt gebrochenes Hakenkreuz. 
Höhe 18 cm Bes.: E. S. 
244 RÄUCHERGEFÄSS aus Bronze mit Deckel und geschwungenen Handhaben, dekoriert 
mit gegenständigen Drachen und Phönix in Hochrelief. Am Deckel Drachen in Wolken. 
Um 1800. Höhe 31 cm W. P. 
245 RÄUCHERGEFÄSS aus Bronze in Gestalt eines sitzenden Fo-Hundes der mit dem 
rechten Fuß einen Knäuel hält, dessen Enden zwischen den Kinnbacken durchgezogen 
sind. Am Hals eine Schelle. 
Länge 63 cm, Höhe 45 cm Bes.: A. Exner 
246 TELLER aus Pekingemail, dekoriert mit Landschaft in zarten Farben. 
Durchm. 22 cm Bes.: A. Exner
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.