MAK

Volltext: Illustrirter Katalog der Ornamentstich-Sammlung des K. K. Österr. Museums für Kunst und Industrie

I. B. Specielle Ornamente, k) Randeinfaffungen etc. 
q5 
Unbekannt 
Randeinfaffung: Engel zwilchen Blumen und Blätterranken, oben und unten 
ein Wappenfchild, in der Mitte ein Rund mit Typentext. Fol. Holzfch. (340.) 
Unbekannt 
TiteleinfalTung zum Codex Juftiniani mit dem Buchdruckerzeichen des Francoys 
Fradin. 1537. Fol. Holzfch. (99.) 
XVII. Jahrhundert. 
Desmarest 
Zeichner zu Paris um 1700. 
Notentitelverzierung zu D’Andrieu’s Livre de Sonates 1705. Ovalrahmen mit 
Lederwerk und Mufikinftrumenten. C. Rouffel fc. Fol. (D. 65o.) 
Jean Dolivar 
Architekt und Kupferftecher zu Paris, geh. zu Saragoffa 1641. 
5 Bl. Reichverzierte Cartouchen verfchiedener Form, mehrere auf einem Blatte. 
Nr. 2—6 einer Folge. Ipfe fc. Eft. Gantrel exc. Fol. (354.) 
Albert Flamen 
Maler und Radirer zu Paris, arbeitete 1648-1664. Robert-Dumesnil V. i35. 
Der Hahn. B. 79. R-D. 3g3. III. In Randeinfaffung mit Thieren und Orna 
menten. Rad. qu. 4. (1442.) 
Zierfchild. R-D. 579. qu. 8. (1915.) 
Jean Le Pautre 
Siehe Seite 28. 
6 Bl. Salieres et Cartouches, qu. Fol. Mariette exc. (D. 658 Nr. 79.) 
5 Bl. einer Folge von Mittel- und Eckftücken von Bordüren, je drei Stück. 
Nr. 2—6. Mariette exc. (D. 658 Nr. 88.) 
4 Bl. Figürliche Zierfchilder. Cartouchen. Auf dem Titel die Malerei. Je zwei 
Hälften, gr. Fol. Le Blond exc. Vor den Nrn. (D. 658 Nr. 96.) 
6 Bl. Ornemens de Paneaux; Zierfchilder mit Gemälden, in viereckigen Rahmen. 
Mariette exc. (D. 658 Nr. 97.) 
Zierfchildrahmen mit romifcher Kriegerfcene. Nr. 4 einer Folge. (D. 658 
Nr. 100.) 
7 Bl. einer Folge von Zierrahmen und Füllungen. Je zwei Hälften. Nr. 2—8. 
mit dem Buchftaben b. qu. Fol. Mariette exc. (D. 658 Nr. 101.) 
2 Bl. Nr. 2 u. 3 derfelben mit Le Blonds Adr. u. vor den Nrn. und dem Buch 
ftaben b. (D. 658 Nr. 102.) 
5 Bl. a. einer Folge mit Zierrahmen v. Gemälden. Mit aufgeftochenem Titel, 
qu. Fol. Die Adreffe gelöfcht. Nr. 1—5. (D. 65-8. Nr io3.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.