MAK

Volltext: Katalog einer Special-Ausstellung der Schabkunst

86 
358. Emily Mary Gräfin von Salisbury mit ihrem Hündchen in 
einem Parke. Ganze Figur. Nach J. Reynolds. Mit der 
Adresse desV. Green, London 1781. gr. Fol. J. C. Smith 116, II. 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
359. Lady Charlotte Talbot vor einer Statue der Minerva am 
Opferaltar. Ganze Figur. Nach J. Reynolds. Mit der Adresse 
des V. Green, London 1782. gr. Fol. J. C. Smith 128, II. 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
360. A Winter’s Tale. Junge Frau, drei Mädchen und zwei Kindern 
Märchen erzählend. Kniestück. Nach J. Opie. Mit den 
Adressen von V. Green & Son und der Brüder Torre, London 
i 7 85. Imp. qu. Fol. J. C. Smith i5 7 , mit Nadelschrift. 
Bibliothek der k. k. Akademie der bildenden Künste. 
361. Selbstbildnis der Malerin Maria Cosway. Die Künstlerin in 
einem Lehnstuhle sitzend. Kniestück. Mit der Adresse von 
V. und R. Green, London 1787. gr. Fol. J. C. Smith 29. 
Carl Graf Lamberg. 
362. Der Kupferstecher Valentine Green. Halbfigur. Nach L. F. 
Abbott. Mit der Adresse von V. & R. Green, London 1788. 
gr. Fol. J. C. Smith 57, II. 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
363. Anna Herzogin von Cumberland. Ganze stehende Figur, im 
Hermelinmantel. Nach Gainsborough und Cosway. 
Unten das Wappen. Mit der Adresse des J. Brydon, London 
1790. gr. Fol. J. C. Smith 3i, II. (Siehe die Abbildung.) 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
364. Der kleine heil. Johannes mit dem Lamme in einer Land 
schaft. Ganze Figur. Nach Murillo. gr. Fol. Le Blanc 28, 
vor der Schrift. Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
Richard Earlom 
Kupferstecher, Schüler des Cipriani, geb. in Somersetshire um 1643, 
gest. zu London 1822. Wessely, Kritische Verzeichnisse, II. Bd. 
J. C. Smith, p. 242. 
365. Die Landschaft mit der Mühle (The Water Mill). Nach 
Hobbema. J. Boydell exc. 1769. gr. qu. Fol. Wessely 141, I. 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.