MAK

Volltext: Katalog einer Special-Ausstellung der Schabkunst

Der eigentliche Erfinder, wie die Nachforschungen 
Leon de Laborde's in deutschen und holländischen 
Archiven mit Sicherheit festgestellt haben, war ein 
deutscher Edelmann aus westphälischer Familie, des 
Namens Ludwig von Siegen, auch von Sechten genannt, 
wegen eines hessischen Lehengutes, das so hieß und 
sich im Besitze seiner Familie befand. Geboren 1609 
zu Utrecht, erhielt er doch seine Erziehung zu Kassel 
in der Ritter-Akademie, wo er vermuthlich künstlerische 
Neigung und künstlerische Bildung empfing. Danach, 
zur Zeit, da noch die berühmte Landgräfin Amalia 
Elisabeth als Vormund die Regierung führte, trat er 
auch in den hessischen Hofdienst als Kammerjunker 
des jungen Landgrafen Wilhelm VI. Bis zum Jahre 
1641 blieb er in diesem Dienste. Was ihn von dort 
nach Holland und Amsterdam getrieben, ist unbekannt; 
von dieser Stadt aus sendete er aber im Jahre 1642 
sein erstes und bekanntes, in seiner neuen Kunst aus 
geführtes Werk an seinen ehemaligen Herrn, den Land 
grafen. Diese Sendung ist von einem Briefe begleitet, 
der die Sache als Siegen’s eigene Erfindung völlig in’s 
Klare setzt. Laborde, der den Brief in Kassel im 
Archive aufgefunden, hat ihn seinem Werke über die 
Maniere noire in Facsimile beigegeben. Das Blatt, das 
Siegen sendet, ist das Portrait eben der verwitweten 
Landgräfin Amalia Elisabeth, wozu er die Original 
zeichnung jedenfalls noch in Kassel gemacht haben 
musste. 
In dem Briefe zeigt er sich völlig vertraut mit 
den verschiedenen, damals bekannten und geübten 
Manieren des Kupferstiches. Dieselbe Vertrautheit setzt 
er auch bei dem jungen Landgrafen voraus, an den 
der Brief gerichtet ist. Er konnte somit sagen, dass
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.