MAK

Volltext: Katalog einer Special-Ausstellung der Schabkunst

25 
Nachfolger, welche gleich ihm das Mezzotinto mit 
höchster Vollkommenheit und größter Vielseitigkeit 
ausübten. 
Es war aber nicht das Verdienst Mac Ardell’s und 
seiner Nachfolger und Kunstgenossen allein; ein großer 
Theil des Erfolges gebührt den Malern, welche damals 
eine englische Kunst schufen, wie sie vorher nicht 
bestanden hatte, eine Kunst, beschränkt im Umfange, 
aber groß in ihrer Eigenart und original in der Er 
scheinung. An diese schloss sich die Schabkunst an und 
blieb mit ihr in vollständigster Harmonie. Sie war 
ihre Art der Vervielfältigungskunst, für sie und mit 
ihr geschaffen. Sie begleitet die Malerei von Ramsay, 
Hogarth und Reynolds bis Hoppner und Lawrence, 
und dauert wie jene die ganze zweite Hälfte des 
18. Jahrhunderts bis in das 19. hinein. 
Kaum verlohnt es, aus der Menge der englischen 
Mezzotinto-Graveure einzelne Namen herauszuheben, so 
sehr gleichen sie sich in ihren Aufgaben, in ihrer Art 
und Ausführung. Immerhin sind es so bedeutende 
Meister, dass es Unrecht wäre, sie auch in dieser 
flüchtigen Skizze zu übergehen. So sei außer Mac 
Ardell der vielseitige Earlom genannt, dann Valentine 
Green, Frye, der auch ein Irländer war, Dixon und 
Dickinson, E. Fisher, J. R. Smith, Finlayson, J. Ward 
und W. Ward, James und Thomas Watson, G. Keating, 
William Pether, John Jones. Sie alle und Andere noch 
sind in unserer Ausstellung mit ihren Meisterwerken 
vertreten, großentheils mit Abdrücken vor der Schrift 
oder solchen Exemplaren, welche den ganzen Sammt 
der Schwärze, die Tiefe wie die Zartheit bewahrt 
haben. Denn diese beiden Eigenschaften charakterisiren 
vor Allem die englischen Mezzotinto - Blätter dieser
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.