MAK

Volltext: Katalog der Ausstellung orientalischer Teppiche im K.K. Österr. Handels-Museum, 1891

JAPANISCHE TEPPICHE. ^35 gebildeter Diagonalb�nder, jede Raute mit einem Bl�thenzweig gef�llt. In der Bord�re ausgezackte Blumenmotive, auf Bogenlinien aufgereiht, dazwischen �hnlich stilisirte Bl�then auf einer Doppelvolute. Yor- Graf Carl Lanckoronski, Wien. 8. Japanischer Teppich. Innen gelbbraun grundirte Acht� ecke mit Rosetten, reihenweise alternirend mit gelb- Japanischer Teppich Nr. 275. Graf Carl La?ickoronski. grundirten Achtecken, die gleichfalls ein centrales Motiv in zweierlei Blau enthalten. In der Bord�re, blau auf blau, mit Kielbogen abgeschlossene oblonge Felder, worin ein lilienf�rmiges Blatt und ein Kreis. 9. Japanischer Teppich. Grund gelbbraun, in der Mitte in einem Kreise auf gelbbraunem Grunde der Vogel Ho-o wiegend blau und weiss. L. M. 1-93, Br. M. 0*94. L. M, 2*89, Br. M. 2*83. Graf Carl Lanckoronski, Wien.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.