MAK

Volltext: Kaiserin-Maria-Theresia-Ausstellung

93 
«*> 
1031. Casula von weisser Seide mit Ornamenten in Passement 
und Goldstickerei. 
K. k. Militär-Akademie in Wiener-Neustadt. 
1032. Casnla zu dem unter Nr. 671 erwähnten Ornate. 
1033. Büste, Fürst Wenzel Kaunitz, Marmor, Lebensgrösse. 
Unbekannter Künstler. 
Fürst Joh. Adolf zu Schwarzenberg. 
1034. Sessel mit hoher Lehne, geschnitzten Füssen, Sitz und 
Rücken mit Stickerei bekleidet. 
Herr Blum. 
1035. Tisch, Holz, theihveise vergoldet, mit Bronzebeschlag, die 
Platte ist mit Wollstickerei überzogen. Josephinisch. 
L. 84, H. 80 Cm. 
Herr Blum. 
1036. Tisch mit leichtgeschweiften Füssen. Die Platte mit Perl 
mutterrosetten eingelegt. In der Mitte der mit einem 
Kreuze belegte Doppeladler in Perlmutter gravirt. H. 76, 
Br. 50 Cm. 
Gräfin Wolkenstein. 
1037. Erzherzogin Maria Josefa Gabriela, Oelgemälde, halbe 
Figur. Schule Meytens. H. 87. Br. 70 Cm. 
K. k. Belvedere. 
1038. Erzherzogin Johanna Gabriela, Oelgemälde, halbe Figur. 
Schule Meytens. H. 88, Br. 77 Cm. 
K. k. Belvedere. 
1039. Erzherzog Peter Leopold, Oelgemälde, halbe Figur. Schule 
Meytens. H. 88, Br. 77 Cm. 
K. k. Belvedere. 
1040. Kleine Commöde, Holzarbeit, eingelegt, mit Goldbronze 
beschlägen und Verzierungen an Kanten eingefasst. Marmor- 
breccieplatte. L. 90, I-I. 86. Cm. 
Hugo Graf Traun. 
1041. Standuhr, Boulearbeit, Gold in Schwarz, mit reich orna 
mentalem und flguralem Schmucke in Goldbronze. Ziffer 
blatt mit „J. Baptiste Baillon“ gezeichnet. H. 60, Br. 28 Cm. 
Prinzessin Trauttmansdorff, geh. Fürstin Liechtenstein. 
1042. Die kaiserliche Familie in der Zeit zwischen dem Todes 
tage der Erzherzogin Gabriele, 23. December 1762, und 
dem Todestage Franz I. von Lothringen, 18. August 1765. 
— Es erscheinen darauf Kaiser Franz I., Kaiserin Maria 
•*
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.