MAK

Volltext: Kaiserin-Maria-Theresia-Ausstellung

20 
308. Suppentopf mit zwei Henkeln, mit Deckel und Untertasse. 
Reiche Decoration in Blau, Gold und mit Blumen auf 
weissem Grande. Wiener Porzellan. Auf der Untertasse 
und auf dem Topfe die Marke. Für den Orient angefertigt. 
In Constantinopel gekauft. 
Excellenz Graf Edm. Zichy. 
309. Schreibzeug von Sevres-Porzellan. Grüner Fond mit 
Malereien, Kinderscenen, Blumen. 
Fürst Joh. von und zu Liechtenstein. 
310. Suppentopf, ähnlich dem vorigen, nur mit vorwiegend 
rosafarbiger Decoration. Wiener Porzellan. Provenienz wie 
bei Nr. 306. 
Excellenz Graf Edm. Zichy. 
311. Kleiner Suppentopf mit Deckel und Untertasse (letztere 
nicht ursprünglich dazugehörig). Reich verziert mit kleinen 
Rosen innerhalb von Laubkränzen. Wiener Porzellan. 
Unten am Topf und an der Tasse die Marke. In Con 
stantinopel gekauft. 
Excellenz Graf Edm. Zichy. 
312. Suppensehale mit Deckel und Untertasse. Auf dem Deckel 
eine Rosenknospe. Wiener Porzellan. Unten auf der Schale 
und auf der Untertasse die Marke. 
A. C. Przihoda. 
313. Glasgarnitur in einer Cassette. (Böhmisches Glas.) 
Fürst Auerspenj. 
314. Dejeuner Solitaire, bestehend aus Untertasse, einer Kanne 
mit Deckel, einem Kännchen ohne Deckel, einer Schale 
mit Tasse und einem Zuckerkörbchen mit durchbrochenen 
Wänden. Auf jedem Stück ein rosafarbiges Feld mit dem 
Monogramm der Kaiserin Maria Theresia. Wiener Por 
zellan. Auf dem Boden die Marke. 
Geschenk der Kaiserin Maria Theresia an Gräfin Sophie Amalie 
Enzenberg, geh. Gräfin Schaek. 
315. Glasgaruitur in einer Cassette. Laut Urkunde Jagdgarnitur 
der Kaiserin Maria Theresia. 
Gräfin Fünfkirchen. 
316. Ovaler Topf mit Deckel, weiss mit Blumen decorirt, den 
Knopf bildet eine Rose. Alt-Wiener Porzellan. Unten die 
Marke. 
K. k. Gestern. Museum.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.