MAK

Full text: Kaiserin-Maria-Theresia-Ausstellung

33 
463. Blumenscheere von Stahl. Die lateinische Inschrift des 
Futterales besagt, dass die Kaiserin mit derselben ihre 
Blumen beschnitt, und gibt die Jahreszahl 1784. 
Stift Klosterneuburg. 
464. Büchschen aus Elfenbein, von Kaiser Franz gedrechselt. 
Elisabethinen-Kloster in Klagenfurt. 
465. Sacktuch, laut Ueberlieferung aus dem Besitze der Kaiserin 
Maria Theresia. 
Joanneum in Graz. 
466. Rohrstock mit getriebenem Silberknopf. Aus dem Besitze 
des Kaisers Josef II. 
K. k. Militär-Akademie zu Wr.-Neustadt. 
467. Haare der Kaiserin Maria Theresia, zwischen Glasplatten 
in Gold gefasst. 
Fürst Richard Metternich-Winneburg. 
468. Haare Maria Theresieh’s, zwischen Glasplatten, in Metall 
gefasst. Die lateinische Inschrift des Futterals, welche die 
Authenticität bezeugt, enthält das Chronogramm: 1781. 
Stift Klosterneuburg. 
469. Gebetbuch in Lederfutteral, der Einband mit weissem 
Atlas überzogen, in Gold und Seide gestickt. Vorne die 
Buchstaben MAL unter einer Krone, rückwärts JVP. 
Der Titel des in Wien (ohne Jahr) gedruckten Buches 
lautet: „Tägliche Andaclits-Uebungen Zum Gebrauch Ihro 
Kaiserl. Majestät etc." Das Exemplar war Eigenthum der 
Schwester der Kaiserin, Erzherzogin Maria Anna von 
Lothringen. 
Fürst Richard Metternich-Winneburg. 
470. Tisch aus geschnitztem Holze, reich ornamentirt, mit 
Marmorplatte, spätbarock. H. 82, L. 124 Cm. 
Ä. II. Kaiserhaus (aus Schlosshof). 
471. Wasserbehälter mit Untersatz, Delfter - Fayence, weiss 
glasirt, mit blauer Ornamentation. Unten Marke B. 
A. II. Kaiserhaus (aus Schlosshof). 
472. Lavoir. Delfter-Fayence, weiss glasirt, mit blauer Orna 
mentation. Unten Marke B. 
A. II. Kaiserhaus (aus Schlosshof). 
473. Minister Freiherr von Thugut, Marmorbüste, lebensgross. 
Wahrscheinlich von Giuseppe Ceracchi. 
Fürstin D ietrichstein-Mensdorff. 
3
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.