MAK

Volltext: Beschreibender Katalog einer Sammlung von Spitzen und Kanten

37 
Handarbeit der belgischen Klosterschule aus dem Ende des XVII. 
Jahrh. 
264. Gröbere Sorte der im vorigen Jahrhundert so beliebten 
dentelies de Valenciennes. Der Fond fast a la rose gebildet. Das 
Muster einfach als regelmässige fleurs semees. Zur Garnirung der 
Morgentoilette benutzt. XV111. Jahrh. 
265. Spitze, übereinstimmend mit den dentelies, geklöppelt im 
Charakter von Valenciennes. Fond und Muster derb gehalten. 
XVm. Jahrh. 
266. Valencienner Spitze in einfacher Technik, mit einem derben 
Muster zur Garnirung des feineren Bettzeuges. XV111. Jahrh. 
267. Gröbere Spitze zur Familie der gewöhnlichen dentelies de 
Valenciennes gehörend. XV111. Jahrh. 
268. Spitze von Valenciennes zur Toilette für täglichen Gebrauch. 
Das Muster ziemlich dicht, wie bei allen Valenciennes gehalten. 
XVlll. Jahrh. 
269. Dentelle de Valenciennes, einer gröberen Sorte, wie sie 
im vorigen Jahrh. für den Handel gearbeitet wurde. Der Fond 
in Doppelschlag gehalten. XVlll. Jahrh. 
270. Valencienner Spitze zu den feinem Sorten der französi 
schen Industrie gehörend. Der Fond gewirkt in einfachem reseau. 
Das Muster, in dichtem Leinen gehalten, ist regelmässig von 
Leiterchen eingefasst. XV111. Jahrh. 
271. Einfache Valencienner Spitze, einer Mittelsorte angehörend 
mit getüppeltem Muster. XV111. Jahrh. 
272. Spitze in der Technik derer von Valenciennes. Einfache 
Arbeit für den Hausgebrauch. Der Fond au reseau, das Muster 
platt in Leinen geklöppelt. XV111. Jahrh. 
273. Dentelle de Valenciennes, zu den feineren Sorten gehörend, 
welche von der hohen Aristokratie in den Tagen Louis XV. mit
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.