MAK

Volltext: Ausstellung Gotik in Österreich

10 
Art auf das österreichische werfen, gerade durch die Zusammen 
bringung weit verstreuten Materials hoffen wir manche Streitfrage zu 
fördern. Schwerer als den Vorwurf des Zuviel empfinden wir den 
Mangel des Zuwenig; auf vieles, was in einer Ausstellung öster 
reichischer Gotik nicht fehlen dürfte, mußte schweren Herzens ver 
zichtet werden, weil die Notwendigkeit der Sparsamkeit oder Rück 
sicht auf die Gebrechlichkeit des Kunstwerkes den Transport ver 
boten. Daß vieles von dem Allerbesten, was wir aus der Gotik be 
sitzen, noch heute unrückbar in dem Boden steht, in dem es gewachsen 
ist — wie Michael Pachers St. Wolfganger Altar, der Kefermarkter 
Altar, die Irrsdorfer Türen u. a. — und daher für eine Ausstellung 
nicht in Betracht kam, empfinden wir als unnennbaren Vorzug; aber 
manches leicht und gefahrlos Bewegliche wurde abgeschlagen, nur weil 
jener Mangel an Zusammengehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl, der 
der Krebsschaden unseres ganzen österreichischen Daseins ist, sich auch 
hier nachteilig geltend machte. 
Um so dankbarer sind wir den Eigentümern und Verwahrern von 
Kunstwerken, die uns ihre kostbaren Schätze in der freundlichsten 
Weise zur Verfügung gestellt haben. Wir danken den Leitungen des 
Kaiser Friedrich-Museums in Berlin, des Nationalmuseums in München, 
des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg, der fürstlich Fürsten- 
bergschen Sammlungen in Donaueschingen, des Museums der schönen 
Künste in Budapest, der Gemäldegalerie patriotischer Kunstfreunde in 
Prag; ferner den Direktionen der Gemäldegalerie, der Sammlungen 
für Plastik und Kunstgewerbe, des Österreichischen Museums für Kunst 
und Industrie, der städtischen Sammlungen in Wien, des Museums 
Joanneum in Graz, des Diözesanmuseums in Klagenfurt, des Ober 
österreichischen Landesmuseums in Linz, des Städtischen Museums 
Carolino-Augusteum in Salzburg; den kirchlichen Behörden, vor allem 
Sr. Eminenz dem Herrn Kardinal von Wien, dem Domkapitel in 
Wien, dem Herrn Propst von Wiener-Neustadt, den Vorstehungen 
der Stifte Klosterneuburg, Kremsmünster, Lilienfeld, Melk, Neukloster, 
St. Florian, St. Lambrecht, dem Schottenstifte und dem Redemptoristen 
kloster sowie der Kirche zu St. Anna in Wien; den privaten Eigen 
tümern Sr. Durchlaucht dem Herzog Wilhelm von Urach, Grafen 
von Württemberg auf Schloß Liechtenstein, den Herren Stefan Auspitz, 
Viktor Blum, Oskar Bondy, Dr. Albert Figdor-Walz, F. J. Honig,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.