MAK

Volltext: Ausstellung Gotik in Österreich

34 
hunderthälfte (vgl. vor allem den Albrechtsaltar in Klosterneuburg) 
zurück. Aus derselben Werkstatt ein 1475 datierter Marienaltar im 
Grazer Museum (vgl. Suida, Die Landesbildergalerie in Graz, Nr. 10). 
45. DER HEILIGE CYRIAKUS 
Links kniet der Stifter, daneben sein Wappen, ein 
schwarz und gelb gefleckter Löwe in weißem Schild. 
Unten die Aufschrift: S. Cyriacus 1472. Tannenholz, 
55 X 41 cm breit. Erhaltung bis auf verschiedene 
Retuschen gut. — Wien, Kunsthistorisches Museum 
(Vorrat). 
Österreichischer Meister von 1472. 
46. DIE KRÖNUNG DES HEILIGEN OSWALD 
Tannenholz, 96 X 86 cm. Verschmutzt, zahlreiche Aus 
sprengungen, sonst wohl erhalten. — Wien, Sammlung 
Dr. Figdor-Walz. Aus der St. Oswalds-Kirche zu Eisenerz 
in Steiermark. 
Steirischer Meister um 1470. 
Gehört mit den folgenden drei Nummern zu einem Altar. 
Literatur: Suida, österreichische Kunstschätze, I, 19, 20. 
47. DIE ALMOSENSPENDE DES HEILIGEN 
OSWALD 
Tannenholz, 96 X 86 cm. Verschmutzt, einzelne Aus 
sprengungen, sonst wohl erhalten. — Wien, Sammlung 
Dr. Figdor-Walz. 
Steirischer Meister um 1470. 
48. DIE GEFANGENNAHME DES HEILIGEN 
OSWALD. 
Tannenholz, 96 X 86 cm. Verschmutzt, zahlreiche kleine 
Aussprengungen, sonst ausgezeichnet erhalten. — Wien,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.