MAK

Volltext: Ausstellung Gotik in Österreich

45 
auf Birnbaumholz, 44 X 43’9cm. Der Löwe zum Teil 
zerkratzt, die Martyrienszene außer geringfügigen Ab 
blätterungen gut erhalten. — Graz, Museum Joanneum, 
Vermächtnis Ignaz Graf Attems 1861. 
Michael Pacher, genannt 1467—1498. 
Bestimmung auf Michael Pacher von R. Stiassny (Zeitschrift für 
bildende Kunst, 1895), nähere Begründung durch A. Reichel (Monats 
hefte für Kunstwissenschaft, 1909), W. Suida, Österreichische Kunst 
schätze, I, 1911 und Die Landesbildergalerie in Graz, Wien 1923, 
S. 12 f. 
73. LEICHENFEIER 
DES HEILIGEN THOMAS BECKET (Abb. 15) 
mit Krankenheilung an der Bahre und wunderbarer Er 
scheinung der Engel, welche die Exequien singen. Rück 
seite: der Stier, Symbol des Evangelisten Lukas. Tempera 
auf Birnbaumholz, 43*6 X 43‘3 cm. An dem Stier kleine 
Stellen abgeblättert, sonst gut erhalten. 
Siehe Anmerkung zu vorigem Bilde. 
74. DER HEILIGE LAURENTIUS UND DER PAPST 
Der hl. Laurentius erhält von dem zum Martyrium ab 
geführten hl. Papst Sixtus II. die Weisung, den Kirchen 
schatz durch Verteilung an die Armen in Sicherheit zu 
bringen. Zirbelholz, 104 X 100 cm breit. Erhaltung 
gut, Rückseite abgesägt. 
Michael Pachers Erfindung, Ausführung Werkstatt. 
Zugehörig das folgende Bild und zwei aus Neustift bei Brixen stam 
mende doppelseitig bemalte Tafeln der Münchener Pinakothek (Almo 
senspende und Martyrium des hl. Laurentius), auf deren Rückseiten 
Verkündigung und Tod Mariä). Wie V. Hammer (Zeitschrift des 
Ferdinandeums, 3. Folge, Heft 56) nachgewiesen, Flügelbilder des Lau 
rentiusaltars in der Allerheiligenkapelle des Brixener Doms, der zugleich 
mit dem Kirchenväteraltar M. Pachers (heute in der Münchener Pina-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.