MAK

Volltext: Altdeutsche Kunst im Donauland

XI. RAUM DES GREGOR ERHÄRT 
37 
DONAULÄNDISCH, 1521. 
125 Bildnisrelief des Georg 7ansteter mit seinem Sohn. Inschrift: 
„Georgij Tansteter collimitij quondam divi Caes. Maxi: 
phisici et mathematici icon etatis sue an: 38 mense 10 icon 
item filii sui charis Christerni aetats sue an: 4 mense 2 an. 
Chri. 1.521.“ 
Budisholz, 14 X 17.5 cm. 
Melk, Stlftsmuseum. 
österr. Kunsttopographie III, Wien 1909, S. 320. 
WIENER MEISTER, um 1533. 
126 Bildnisrelief der Anna Fronleitner. Umschrift: „Anna ein 
Dochter Benedicts Fronleitners Burgers zu Wienn 1533“. 
Bucfasholz, Durchmesser 14,2 cm. 
Wien, KunsthistorischesMuseum. 
Katalog der Sammlungen für Plastik und Kunstgewerbe, Wien 1935, S. 41. 
WIENER MEISTER, um 1482. 
127 Monstranz. 
Silber, vergoldet, Höhe 74,5 cm. 
Wien, Dommuseum. Auf einem Spruchband am Fuß die Jahres 
zahl 1482, auf einem anderen der Name Konrad Reitther. 
Führer durch das Erzbischöfliche Dom- und Diözesanmuseum in Wien, 
Wien 1936, S. 40. 
DONAULÄNDISCH, letztes Drittel des 15. Jahrh. 
128 Monstranz mit Maria und dem Kinde, das die Taube in den 
Händen hält, den Heiligen Katharina, Barbara, Paulus, Petrus, 
Lorenz und Stephan. An der Spitze der Schmerzensmann. 
Silber, teilweise vergoldet, Höhe 81 cm. Der Fuß ist ergänzt. 
Ybbs, Pfarrkirche. 
DONAULÄNDISCH, Ende des 15. Jahrh. 
129 Hirtenstab. 
Silber, neu vergoldet, Höhe 37 cm. Steinauflagen und Stab neu. 
Schlögl, Stift.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.