MAK

Volltext: Altdeutsche Kunst im Donauland

38 
XI. RAUM DES GREGOR ERHÄRT 
DONAULÄNDISCH, 2. Hälfte des 15. Jahrh. 
130 Kristallkreuz. 
Bergkristall, Kupfer, vergoldet, Höhe 47,5 cm. 
Melk, Stiftsmuseum. 
Usterr. Kunsttopographie III, Wien 1909, S. 322. 
DONAULÄNDISCH, 15. Jahrh. 
131 Reliquar. 
Kupfer, vergoldet, Höhe 51,5 cm. 
Melk, Stiftsmuseum. 
österr. Kunsttopographie III, Wien 1909, S. 322. 
DONAULÄNDISCH, gegen 1500. 
132 Kreuzreliquiar. (Abb. 62.) 
Silber, vergoldet, Höhe 56 cm. 
Melk, Schatzkammer. 
österr. Kunsttopographie III, 1909, S. 323; Die bild. Kunst in österr., 
hrsg..v. K. Ginhart, III, Baden bei Wien 1938, S. 171. 
WIENER MEISTER, Anfg. des 16. Jahrh. 
133 Bischofsstab. 
Silber. 
Wien, Dommuseum. 
Führer durch das Erzbischöfliche Dom- und Diözesanmuseum in Wien, 
Wien 1936, S. 43. 
DONAULÄNDISCH, nach 1500. 
134 Räudierfaß. (Abb. 61.) 
Silber, Höhe 35,5 cm. 
Seitenstetten, Stift. 
M^ Riesenhuber. Die kirdilidien Kunstdenkmale des Bistums St. Pölten 
Wien 1923, S. 390. 
DONAULÄNDISCH, um 1450. 
135 Deckeltopf. 
Rotgelb glasierter Ton, Höhe 33 cm. 
W ien, Staat 1. Kunstgewerbemuseum. 
A. Walcher-Molthein, Kunst und Kunsthandwerk, XII, 1939, S. 36. 
DONAULÄNDISCH (Steyr?), 2. Hälfte 15. Jahrh. 
136 Tonbecher in Form eines Römers, mit Beerennuppen. 
Grün und kupferrot glasierter Ton, Höhe 18 cm. 
A c ^ 8 6 w e r b e m u s e u m. 
g 24 Hafnerkeramik der Renaissance, Wien 1906,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.