MAK
w 
271 
Orlan, Baiserde l’Artiste (Kuß der Künstlerin), 
1976 - 77. Sammlung der Künstlerin 
IHIROBURt. 
It 
imisjB 
n 
erkannt, daß sie nicht nur in ihren persönlichen Beziehungen 
(insbesondere mit ihrem Ehemann, dem Komponisten James 
Tenney, und mit ihrem gemeinsamen Freund Stan Brakhage), 
sondern auch im Beruf ständig um Anerkennung und 
Gleichberechtigung kämpfen mußte. Gleichzeitig war 
Schneemann auch von den Arbeiten Reichs und Artauds 
beeinflußt und nahm an der Auslebung von Sinnlichkeit ihrer 
Generation teil. Tenney und Schneemann traten gemeinsam 
in Brakhages Loving und in ihrem eigenen Stück Meat Joy 
(1964) auf, das die Künstlerin als ein »Antreiben ...in Richtung 
Ekstase« beschreibt, als ein »Schwanken zwischen Zärt 
lichkeit, Wildheit, Präzision, Hingabe: Eigenschaften, die 
jederzeit sinnlich, komisch, freudig, abstoßend oder auch ein 
erotisches Ritual sein können: exzessiv, nachsichtig, ein 
Zelebrieren des [männlichen und weiblichen] Fleisches als 
Materie«."“ Auch ihr erotischer Film Fuses (1964-65) ist eine 
heterosexuelle Feier von Sexualität. Gleichzeitig aber waren 
diese Arbeiten, die die sexuelle Befreiung der Frau forderten, 
auch selbstbewußte Aktionen, in denen die Frau im 
Mittelpunkt steht und ihr eigenes Bild entwirft. In einem Text 
mit dem prophetischen Titel »Istory of a Girl Pornographer«, 
der COUMs »Prostitution« vorwegnahm, schreibt Schnee 
mann: »ICH DURFTE EIN BILD SEIN/ABER KEINE BILD 
SCHAFFENDE, DIE IHR SELBSTBILD ENTWIRFT.«"’ 
Ulrike Rosenbach hat sich in vielen ihrer Arbeiten damit 
beschäftigt, wie Frauen darum kämpfen, ein Bild von sich 
selbst zu entwerfen - mit den Worten von Virginia Woolf 
LE BAISERiPDELARTIStfi 
110 lbid.,S.63. 
111 Schneemann, »Istory of a Girl Pornographer«, in: Schneemann (wie 
Anm.25), S. 194.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.