MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

986 Milchkanne, geradwandig, dunkelblau mit Hochgolddekor 
in zwei Tönen, um die Ränder und den Bauch Ornament 
bänder in Mattgold mit blau und grünem Rankenwerk. 
Blaumarke mit Punkt und einer unleserlichen Zahl in Blau, eingeprägt 87 
und 33 
Höhe 20-8 Fürst Franz Auersperg. 
987 Teller, auf dem Rande und um den Spiegel ein kobaltblaues 
golddekoriertes Wellenband, in der Mitte eine Rosette. 
Blaumarke, eingeprägt 86 und 33, eingeritzt J 
Fürst Franz Auersperg. 
988 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig mit eckigem 
Henkel, nach Art chinesischer Lackarbeiten mit Garten 
landschaften in Hochgold auf zinnoberrotem Grunde. 
Blaumarke, Stempel 89 und 32, in Rot 12, auf der Obertasse eingeritzt X 
Fürst Franz Auersperg. 
989 Teller, dunkelbrauner Rand, darauf netzartig sich verschlin 
gende Ringelchen in Gold, um den Spiegel ein Ornament 
band in Reliefgold. 
Blaumarke, Stempel 803 und 61 Fürst Franz Auersperg. 
990 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig mit eckigem 
Henkel, ganz vergoldet mit bunten Blumensträusschen und 
Blumenguirlanden. 
Blaumarke, Stempel 90 und 62 Fürst Franz Allersperg. 
991 Teller mit Kornblumenmuster in Blau und Gold, auf dem 
Rande ein fortlaufender Kranz, im Spiegel Streublumen. 
Blaumarke mit Punkt, Stempel 84 und 10 
Fürst Franz Auersperg. 
992 Fruchtschale mit Untersatz, kreisrund, korbartig durch 
brochen, Reliefgoldverzierung auf braunem Lüstergrunde. 
Auf dem Untersatz Blaumarke, eingepresst 805 und B, auf der Schale 
Blaumarke, Stempel 92 und C 
Dchm. 27 Fürst Franz Auersperg. 
993 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig mit eckigem 
Henkel, mit chinesischen Landschaften in Reliefgold auf 
dunkelbraunem Grunde, in der Art chinesischer Lackmalerei. 
Blaumarke, Stempel 91 und 39 
Obertasse später hinzugekommen Fürst Franz Auersperg.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.