MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

135 
1121 Schokoladetasse, mit blaugoldenem Mäander auf den 
Rändern, von demselben ausstrahlende schmale lichtgrüne 
und breitere goldgetüpfelte Streifen, in letzteren goldene 
8-förmig geschwungene Lorbeerranken mit je einer roten 
Streublume (Sevres-Einfluss). 
Blaumarke, eingepresst 94 (1794) 
1122 Konische nach oben sich erweiternde Henkeltasse mit 
Henkel und Einsatzuntertasse (Schokoladetasse), konzen 
trische lichtgrüne Streifen und solche mit goldenen Grotes 
ken, sowie goldenen Sternen. 
Blaumarke, eingepresst 96 (1796) und 39 
1123 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, blaue Bandgehänge vom Rand in die Tasse 
ragend, dazwischen vasenähnliche Empireornamente in 
Reliefgold. Auf der Untertasse bunte Darstellung: „Die drei 
Grazien, dem schlafenden Amor die Pfeile raubend.“ 
Blaumarke, eingepresst 807, zweimal schwarze Nummer 502 
1124 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, lichtgelber Fond mit Weinblattfries und am Rande 
in Reliefgold ein Akanthusblattfries auf leithnerblauem 
Band. Auf der Obertasse rechteckiges buntes Feld: „Abun- 
dantia mit zwei Putten und Trauben.“ 
Blaumarke, eingepresst 802 
Bezeichnung auf dem Bilde „Perger“ 
1x25 Teetasse mit Untertasse, lilarosafarbener Fond, hellblauei 
Rand mit Grisaille und gelbfarbenem Akanthusfries. Im Fond 
der Untertasse bunt „Reduta di Napoli del Pallazzo Reale . 
Auf der Obertasse in ovalem ausgespartem Medaillon die 
schwarze Brustbildsilhouette der .Erzherzogin Klementine“ 
in Profil. 
Blaumarke, eingepresst 801 und 39 
1126 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, leithnerblauer Grund mit Grotesken in Reliefgold 
auf dem Rande. Auf der Untertasse buntes rundes Feld: 
Lorbeer, Krone, Keule und tragische Maske, dabei ein Per 
gament mit Aufschrift: „Garrick in the caracter of Hamlet" 
Auf der Obertasse Profilbild von Garrick als Hamlet. 
Blaumarke, eingepresst 94 und 95, zweimal schwarze Nummer 13
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.