MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

137 
1132 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, blau bemalt, mit je einem ausgesparten runden, 
respektive ovalen Grisaillemedaillon mit antiken Szenen. 
Um die Ränder Goldfries mit blauen und weissen Perlen. 
Sevres-Einfluss. 
Blaumarke 
Auf der Untertasse eingepresst 39 u (eine Modellnummer aus früherer 
Zeit, z. B. auf der Untertasse von Nr. 36) 
Auf der Obertasse 84 
1133 Kaffee-Ober- und Untertasse (mit ausladendem Rand), 
geradwandig, mit eckigem Henkel, in Leitlmerblau bemalt. 
Je ein von goldenem plastischem Perlenornament umrahmter 
Grisaillefries in der Art der Loggiengrotesken, sonst gol 
denes Ornament in der Art der chinesischen Wolkenorna 
mente. 
Blaumarke und unterglasurblaue Nummer 28 
Auf beiden Stücken eingepresst 87 und 29 
1134 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, matter graugrüner Fond mit goldener Empire 
ornamentik (ovale Schilder). Auf der Obertasse rechteckige 
bunte Ansicht: „Vue de l’eglise cathedrale de St. Etienne 
ä Vienne“. 
Blaumarke, eingepresst 809 
Untertasse: schwarze Nummer 96 
11 35 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, dunkelhimbeerfarbener Fond mit je einer bunten 
italienischen Landschaft in rechteckigem Feld. An den 
Rändern goldener Groteskenfries auf weissem Grunde. 
1801. 
Blaumarke, eingepresst 801 und 39 
1136 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, hellblauer Fond mit grisaillefarbenen Grotesken 
und goldenen runden Scheiben, in denen blaue Akanthus- 
rosetten. 
Blaumarke, eingepresst 802, zweimal manganfarbene Nummer 103 
11 37 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, hellblauer Grund, mit golddekoriertem weissem 
Rande. Auf der Obertasse Schäferin mit Blumenkranz. 
Blaumarke, eingepresst 803
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.