MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

140 
1151 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, rosafarbener Grund mit reichen Grotesken in Relief 
eold. Auf der Obertasse ovales buntes Medaillon: Minerva, 
eevvaffnet, sitzend in Landschaft. 
Blaumarke, eingepresst 99 und 800 
1152 u. 1153 Zwei runde bauchige Blumenvasen mit Fuss und 
je zwei Rocaillehenkeln, an deren Ansatz ein Frauen 
kopf. Bemalt mit goldenen Rokokokartuschen und bunten 
chinesischen Blüten in hellem und dunklerem Mangan, Blau, 
Gold und den beiden für die Frühzeit der kaiserlichen 
Fabrik charakteristischen Grün, das eine matt, das andere 
glänzend und lustriert. Unter dem Einflüsse des plas 
tischen Barockservices Meissens, gelbliche Masse. 
Blaumarke, eingepresst E 
Höhe 29 
1154 Breitausladende Vase mit vier niedrigen Löwenfüssen auf 
vierseitigem niedrigen Sockel.Umgehender Fries von grossen 
naturalistischen Astern auf Erdboden. 
Eingepresste Marke, eingepresst 828, II, eingeritzt 3 
1155 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, einfacher Randfries aus Weinblättern und Empire 
motiven. Auf der Obertasse Landschaft: Schloss am Fluss. 
Blaumarke, eingepresst 803 
1156 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, lichtvioletter Fond mit vom Rande hereinragenden 
dreieckigen weissen Feldern, in denen goldenes Akanthus- 
palmettenornament. Vorne Ansicht von „Kaltenleutgeben“. 
Blaumarke, eingepresst 804 
1157 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig mit eckigem 
Henkel, goldene stilisierte grosse Eichenlaubzweige zwischen 
den Zacken eines sternförmigen lustrierten rotbraunen 
Fondes. Obertasse mit Ansicht des Theresienbades in 
Baden; französische Inschrift. 
Blaumarke, eingepresst 811, Goldnummer 155 
1158 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, goldenes Empireornament (Palmettenfries), auf der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.