MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

143 
i r 73 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, naturalistischer Weinblattfries mit blauen Trauben. 
Blaumarke, eingepresst 804, zweimal Goldnummer 131 
1174 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, ganz vergoldet, blauer schmaler Randfries mit 
Akanthusranken in Grisaille. Auf dem goldenen Grunde bunte 
naturalistische Blumenbukette. 
Blaumarke, eingepresst 816 und 817 
1175 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, Goldzonen und naturalistische Kornblumenzweige. 
Blaumarke, eingepresst 804, zweimal Goldnummer 131 
1176 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, ganz vergoldet, verstreute rote Rosen über die 
ganze Fläche. 
Blaumarke, eingepresst 800 und 801 
1177 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, lilafarbener Fond, Grisaillegrotesken und in Gold 
feldern bunte Blumensträusse in Körben auf Kornähren. 
Blaumarke, eingepresst 802 und 804, zweimal eisenrote Nummer 103 
1178 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, naturalistischer Fries von Sonnenblumen mit Blättern. 
Blaumarke, eingepresst 801 
1179 Teller mit Empiredekor, drei Ansichten: Brigittenau, 
Kapelle in der Brigittenau und Klosterneuburg. 
Blaumarke, eingepresst 800 
1180 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, naturalistischer Fries aus roten Rosen mit Blättern. 
Blaumarke, eingepresst 98 
1181 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, dunkelvioletter Grund auf Goldlüster, naturalistische 
Blumenbukette, Goldspitzenrand. 
Blaumarke, eingepresst 96, eisenrote und braune Nummer 15 
1182 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, ganz vergoldet, auf dem Rand naturalistischer 
Blütenfries aus Rosen, Winden, Tulpen etc. Sonst Gehänge 
aus Efeublattranken. 
Blaumarke, eingepresst 800
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.