MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

203 
1701 Teller mit chamoixfarbenen Zacken mit goldenen ornamen 
talen Blumen und Rändern und weissem goldgerändertem 
Streifen auf grünem, mit schwarzen ornamentalen Blumen 
verziertem Rande. 
Blaumarke, eingepresst Soo (?), eingeritzt 2 S. R. V. Metaxa. 
1702 Teller mit kobaltblauem Rande mit Golddekor und weissen 
Ornamenten. 
Blaumarke, eingepresst 89 und 19 S. R. V. MetdXCl. 
1703 Teller mit Gold- und Kupferlüsterstreifen, auf Kupferlüster 
grund ein Ornament in Reliefgold. 
Blaumarke, eingepresst 820 und 39 S. R. V. MetdXCl. 
1704 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, Kupferlüster, mit ornamentalem Gold und Relief 
golddekor. 
Obertasse: Blaumarke, eingepresst 804 und 47, in Gold 56 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 813, eingeritzt J 
Josef Salzer. 
1705 Kaffe-Ober- und Untertasse, niedrige, geradwandige Form 
mit Akanthusornamenten in Reliefgold und Weiss. 
Obertasse: Blaumarke, eingepresst 94 und 4, in Gold 83 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 93 und 39 
Graf Johann Franz Harrach. 
1706* Schale, henkellos, mit Untertasse, purpur mit Reliefgold 
dekor. 
Obertasse: Blaumarke, eingepresst 99 und 42, eingeritzt 2 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 99 und 39 
Dchm. 11-5 M. Schafranek. 
1707 Kaffee-Ober- und Untertasse, geradwandig, mit eckigem 
Henkel, helles und dunkles Kupferlüster mit Reliefdekor. 
Blaumarke, eingepresst 99, 800, 39 und 47 
A. Weissberger, Prag. 
1708 Dejeuner (Solitaire), in der Mitte der Anbietplatte 
die Silhouetten eines Elternpaares mit Widmungsinschrift, 
auf den übrigen Stücken die Silhouetten von fünf Kindern, 
um dieselben eine sich in den Schwanz beissende Schlange 
in Reliefgold. 
Blaumarke, Stempel Soi und P., auf manchen Stücken eingeritzt f oder lf 
Längendclim. der Platte 317 M. Rot/lberger.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.