MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

210 
Galerie. 
1764 bis 1773 *. Zehn Teller mit goldgehöhtem Rocaillerelief und 
durchbrochenem mit grünen Reliefblümchen besetztem 
Rande. Im Spiegel des Tellers je ein bunter grosser Vogel, 
sonst kleinere Vögel und Schmetterlinge als Streumuster. 
Blaumarke, Stempel 91, und N, eingeritzt 3 un< i Ifi in Scliwarz 80 
Dchm. 25 S. Ratzersdorf er. 
1774 Teller, der kobaltblaue goldgesäumte Rand mit vier von 
Goldlaub begleiteten Reserven, darin bunte Blumen; im 
Spiegel Streublumen. Um 1780. 
Blaumarke, Stempel 330, eingeritzt zweimal V 
Kunstgew. Museum, Graz. 
1775 Teller mit violettem, von grünen, aufgerollten Bändern 
beiderseits begleitetem Rande, darauf, ebenso wie im 
Spiegel, bunte Streublumen. Um 1760. 
Blaumarke, eingeritzt X Fürst Franz Auersperg. 
1776 Teller, der Rand smaragdgrün mit weissen Sternen, herum 
ein goldenes Band, das die Ränder und vier weisse 
Reserven begleitet; im Spiegel und in den Reserven bunte 
Blumen. Um 1780. 
S 
Blaumarke und in Gold 
N 6 
Kunstgew. Museum, Graz. 
1777 Teller mit gewelltem Rande und bunten Streublumen. Um 
1760. 
Blaumarke, eingepresst Z und eingeritzt f 
Dchm. 24 Königl. Polytechnikum in Budapest. 
1778 Teller mit purpurnem Schuppenrand von Golddekor be 
gleitet und bunten Streublumen. 
Blaumarke, eingepresst Hc, eingeritzt 2., in Purpur 17 
Königl. Landes-Kunstgewerbemuseum in Budapest. 
1779 Teller mit Osierrand, Streublumen und Insekten. Um 1760. 
Blaumarke 
Dchm. 23 Frau v. Pollanetz, Rodaun. 
1780 Schale, gerippt, mit Maschendekor in Blau. 
Blaumarke 
Dchm. 22 
Frau v. Pollanetz, Rodaun.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.