MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

247 
2089 Kaffee-Ober- und Untertasse, becherförmig, mit über 
höhtem Henkel, lila mit Lorbeerkränzen in graviertem Matt- 
und Glanzgold, vorne in Farben eine Ansicht von Maria- 
Brunn. 
Obertasse: Blaumarke, eingepresst 816 und 36 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 817 und 57 
Baron Rudolf Doblhoff. 
2090 Kaffee-Ober- und Untertasse, grosse geschweifte Becher 
form mit überhöhtem Volutenhenkel, dunkelgrün mit gol 
denen Eichenblättern, innen vergoldet, vorne Ansicht des 
Glacis vor dem Karolinentore, aussen am Boden deutsche 
Inschrift. 
Blaumarke, Stempel 832 und 7, in Rot 74 und 77 
G. Eissler. 
2091 Kaffee-Ober- und Untertasse, breite Becherform mit über 
höhtem Henkel, himbeerfarbig mit Ansicht der Freiung. 
Blaumarke, eingepresst 823 
Baronin Eugeyiie Bankans. 
2092 Kaffee-Ober- und Untertasse, becherförmig, mit über 
höhtem Henkel, grün mit Golddekor, vorne in Braun eine 
Ansicht des Cafe Scheiner bei Baden. 
Obertasse : Blaumarke, eingepresst 824 und 55, eingeritzt M, in Schwarz 34 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 824 und 25, in Gold 77 
Frau Katharina Schratt. 
2093 u. 2094 Zwei Tee-Ober- und Untertassen, kobaltblau und 
golden, gestreift mit weissem golddekorierten Rande, vorne 
in Braun ein Tempel, auf der Untertasse eine Allegorie auf 
die Freundschaft. 
Obertasse: Blaumarke mit Kaiseradler übermalt, eingepresst 99 und 12 
Obertasse: Blaumarke mit Kaiseradler übermalt, eingepresst 98 und 47 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 98 und 11 
Frau Katharina Schratt. 
2095 Teile eines Kaffeeservices, zwei Kannen und eine Tasse 
mit Unterschale, geradwandig mit eckigem Henkel, verziert 
mit Kinderporträten in ovalen Medaillons, um den Rand 
blonde Haarzöpfe von Korallenschnüren umwunden. 
Blaumarke, eingeprägt 800 und 801 
Höhe der grossen Kanne 14*5 G. Eissler.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.