MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

253 
2130 Teller mit grauem, mit naturalistischen Blütenzweigen be 
maltem Rande und Golddekor. 
Blaumarke, eingepresst 822 uud 15, eingeritzt S, in Gold 11 
Herrn. Simon. 
2131 Teller, auf dem Rande ein blaues und rotes Band mit einem 
Blätterkranz in Wellenlinien sich kreuzend; im Spiegel in 
rotem Blütenkranz ein fliegender Storch. Um 1780. 
Blaumarke, eingepresst | |, eingeritzt tf Fürst Franz Auersperg. 
2132 Teller mit Streumuster, schwarze Beeren mit Goldblättchen, 
der Rand in Rot und Gold gesäumt. 
Blaumarke, eingeritzt N Fürst Franz Auersperg. 
2133 Teller, auf dem Rande ein Kornblumenkranz in weisser 
Reserve auf zitronengelbem Grunde, im Spiegel Kornblumen 
als Streumuster. 
Blaumarke, eingeprägt 85 und 36, eingeritzt f 
Fürst Franz Auersperg. 
2134 Teller, auf dem Rande grüne Grasbüschel auf zitronengelbem 
Grunde, gegen die Kante zu ein ausgezackter, dunkelbrauner 
Saum, im Spiegel grüne Streublumen. 
Blaumarke, Stempel 804 und 61 Frau Paula Köhler. 
2135 Teller, auf dem Rande ein Berberitzenkranz in Rosa und 
Grün, begleitet von strohgelben Bändern. 
Blaumarke mit Punkt, eingeprägt 86 und 10, eingeritzt Z 
Fürst Franz Auersperg. 
2136 Teller mit grünen Weinranken und Thyrsusstäben. 
Blaumarke, eingepresst 817 und 33, eingeritzt f 7 . in Schwarz 87 
Professor Fr. Schauta. 
2137 Teller mit bunten Blumen am Rande und im Spiegel, 
Reliefgolddekor. 
Blaumarke, Stempel 98, eingepresst 17, in Rot 103 £) r . Max Strauss. 
2138 Teller mit grauem Rande und Eichenzweigen in Glanz- und 
graviertem Mattgold. 
Blaumarke, eingepresst 825 und 13 Herm. Simon. 
2139 Teller, auf dem Rande ein rotweisses, wellenartig gefälteltes 
Band zwischen Goldlinien. Nach 1800. 
Blaumarke, Stempel 89 und 27, in Schwarz 70 
Fürst Franz Auersperg.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.