MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

267 
2267 Becher mit zwei Henkeln und Untertasse in Kraterform, hell 
brauner Grund mit buntem Dekor und braune Felder mit 
Weinblattranken in Reliefgold. 
Blaumarke, eingepresst 804, 59 und 6, in Gold 12 
Hohe 15 Frau Selma Strasser, Budapest. 
2268 Schützenbecher mit Untertasse, antike Kraterform, dunkel 
grün mit Golddekor und der Inschrift: »Dem Herrn Ober 
schützenmeister und der ganzen verehrten Schützen 
kompagnie der 1. f. Stadt Krems, gewidmet von Franz Passy 
zum Gesundheitstrunk«. 
Obertasse: Blaumarke, eingepresst R 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 8io und 45 
Holle 15 Josef Salzer. 
2269 Ovale Anbietplatte mit breitem Goldrand, im Spiegel, un 
regelmässigverstreut, allerlei kleine Illustrationen, Ansichten 
und sonstige Druckerzeugnisse, worunter ein Bericht über 
den Einzug der Alliierten am 31. März 1814 in Paris. Ge 
zeichnet: Fiala 1817. 
Blaumarke mit Punkt, Stempel 816 und P, eingeritzt W 
Längendchs. 4 2'5 Q. Rissler. 
2270 Schale mit Puss und zwei überhöhten Henkeln, schwarz mit 
Mosaikimitation auf den Spiegeln und Imitationen von in 
Gold gefassten Halbedelsteinen auf den Rändern. 
Blaumarke, eingepresst 825 und 26, eingeritzt 2 
Höhe 12 Eduard Figdor, Pottschach. 
2271 Becher mit Untertasse in Form eines antiken Kraters, auf 
schwarzem Grunde goldene Zeichen, eine Giraffe und 
Kaktusblüten. 
Obertasse: Blaumarke, eingepresst 827 und 25, eingeritzt M, in Gold 137 
Untertasse: Blaumarke, eingepresst 827 und 25, in Gold 137 
P. Bugsch, Budapest. 
2272 Bouillonschale mit Untertasse, becherförmig mit zwei über 
höhten Henkeln, ganz vergoldet mit weissen Blumenguir- 
landen in Relief. 
Schale: eingepresst 831, 12, 274 und D, in Gold 137 
Tasse: Eingedrückt M, 831, 67 und D, in Gold 137 
11 Dr. Franz Fr hl von Werner.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.