MAK

Volltext: Katalog der Donizetti-Ausstellung

Sänger genannt werden: Eugenia Tadolini (vgl. Nr. 64). Marietta 
Alboni (vgl. 26Ä u. 159), Ivanoff (vgl. Nr. 59). Gardöni, 
Varese (vgl. Nr. 91) und Rovere (vgl. Nr. 84). 
Historisches Museum der Stadt Wien. 
d) Brief an A. Thomas, Neapel, 6. November 1844, 
theilt mit, dass Merelli ihm schreibt, die Direction des 
Kärntnerthortheaters sei an Lanari and Roggi vergehen worden. 
Frau Thomas- Pytlia, Wien. 
e) Brief an Balocchino, Neapel, 22. April 1836, mit der 
Bitte, die Oper „Belisario“ nicht anzukaufen, ausser von den 
zwei Besitzern derselben, Fabbrici oder Marquis Pallavicini. 
Historisches Museum der Stadt Wien. 
f) Brief an A. Thomas, Neapel, 13. (October 1844), mit 
dem Ersuchen für den Prinzen Don Sebastian ein Harmonium 
um 150 fl. bei einem Herrn Hoffmann oder Mayer zu kaufen. 
Frau Thomas-Pytha, Wien. 
g) Brief an A. Thomas, Neapel, 22. October 1844, be 
treffend den gleichen Gegenstand. 
Frau Thomas-Pytha, Wien. 
20 Donizetti G., Autographe, u. zw.: 
a) Brief an A. Thomas, Paris, 9. September 1843. be 
treffend den Tod der Tochter Victor Hugo’s; 
h) Brief an denselben, Paris, 14. December (1842) am Tage 
der ersten Aufführung der Oper „Maria di Rohan“; theilt mit, 
dass ihm Mecchetti (vgl. 69) für den Verlag des „Dom 
Sebastian“ 6000 fl. zahle; 
c) Brief an denselben, undatirt, mit Zeitungsausschnitten, 
betreffend die Opern „Don Sebasian“ und „Maria di Rohan“. 
Frau Thomas-Pytha, Wien. 
d) Brief an Balocchino, Wien, 16. März ? , betreffend 
ein Concert bei der Kaiserin, in welchem Hass eit-Barth 
(vgl. Nr. 191) und Staudigl (vgl. Nr. 115) singen sollen. 
Historisches Museum der Stadt Wien, 
21 Donizetti G., Autographe. 
3 Briefe an Frau A. Eberle und Albumblatt, auf beiden 
Seiten beschrieben, Juli 1843. 
Frau Sylvia Klauiber, Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.