MAK

Volltext: 400 Jahre Wiener Buchbinder-Innung

16 
Sdma Lagerlöf: Gösta Berling, Halbfranzband mit Gold- und 
Blinddruck 
Goethe: Faust, 2 Bände, Ganzlederband mit echten erhabenen 
Bünden und Handvergoldung, Oasenziegenledcr 
Kalblederarbeiten: Schreibmappe, Handtasdte mit 
Riemchenflechterei, Buchhülle, Brillenetui, sortierte Lederlese- 
zeidten, Uhrenetui in Goldleder, Puderdosenhülle, große 
Schlüsseltasche, kleine Kofferschlüsseltasche, Bleistiftetui, Füll 
federetui, Zetteltasche, Streichholzetui, Bravo Etui (Papier 
taschentücher) 
LARISCH HERTHA, Zeiselmauer, Niederösterr., Franz-Josefs-Bahn 
„Faust“ von Goethe, Sch weinsleder band 
„Lieder“ von Mörike, rotes Leder mit Ledereinlage 
„Matthäus-Passion“, brauner Lederband mit Silber 
„Gästebuch“, rosa Lederband 
„Abraham a santa Clara“ 
Pergamentband mit Sonnenzeichen 
„Gebetbüchlein“, Seehundleder mit Vergoldung 
Von der Assistentin der Frau Hertha Larisch LORE BUJATTI 
„Faust“, Lederband, Inselausgabe 
Pergamentbändchen, altes itai. Buch 
„Deutsche Bibeln“, Handpapier 
LYSAKOWSKI FRANZ, Buchbinderei, Wien V, Kriehubergasse 31 
und Leon Verlag, Klagenfurt 
Herr Halewijn Decoster, Pergamentband mit Stehkanten und 
durchgezogenen Bünden und bemalten Titelwappen 
Evangeliar des Johannes von Troppau, Codex 1182 der österr. 
Nationalbibliothek, Pergamentband mit Blindprägung und 
durchgezogenen Bünden 
Leon Johann, Verlag 
„Prinzession Brambilla“ v. E. T. A. Hoffmann, Lederband mit 
Handvergoldung, Kopfgoldschnitt und handbestochenes Kapital 
„österr. Lyrik“, Halbleinenband mit Goldprägung 
„Hemma von Gurk“ von Dolores Vieser, Halbpergamentband 
mit handgeschriebenen Titeln 
„Paul Kersten“ von Ernst iCollin, Ganzkderband, echte Bünde 
geheftet, Handkapital, Goldschnitt, reiche Handvergoldung und 
I nnenkantenvergoldung 
„österr. Tafelmalerei“, Mappenwerk, Halbleinen mit Gold 
prägung 
MISSIONSBUCHBINDEREI St. Gabriel, Mödling, Gabrielerstr. 171 
„Urwaldmenschen am Ituri“ von Martin Gusinde, Ganzleinen, 
Hand- und Preßvergoldung
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.