MAK

Volltext: Das Porzellanzimmer aus dem Brünner Palais Dubsky im Österreichischen Museum

3° 
sich je zwei zu beiden 
Seiten der zwei Spiegel. 
Sie sind auf geschnitzte, 
mit vier kleinen Porzellan 
plättchen verzierte Gold- 
kartuschen aufmontiert. 
t Die zw ° lf regelmäßig 
' 1/ ■/ / r an den Wänden verteilten 
■ " Wandleuchter (Abb. 38) 
bestehen aus der Hänge 
platte in Form einer Kar 
tusche und dem ei 
gentlichen Wandarm, 
der in die Platte ein 
gelassenist. Die Hän 
geplatte hat ein 
ovales, schwach 
erhabenes Mit 
telmedaillon mit 
bunter Malerei: 
Chinesenfiguren 
in Gartenumge 
bung, die stark an den 
Dekor auf der Seite 20 ab 
gebildeten Kanne mit dem 
Tigerhenkel erinnern; nur 
eine Platte ist statt mit 
Chinesen mit einem Hir 
schen und einem bunten 
Vogel bemalt (Abb. 39). 
Wiederholungen ein und desselben Bildes kommen in diesen Medaillons 
nicht vor. Die in Anwendung gekommenen Farben sind dieselben wie 
die auf den Vasen, nur treffen wir häufiger ein zartes Hellblau an und 
finden überdies spärlich verteiltes Gold. Die dominierende Farbe ist auch 
hier ein leuchtendes Eisenrot. Diese Mittelmedaillons sind von vier bunten 
Blütenzweigen, die von zwei Reliefrosetten zu beiden Seiten des Medaillons 
unterbrochen werden, umgeben. Den oberen Teil der Platte bekrönt 
eine mit Barockornamenten in Violett und Eisenrot verzierte plastische 
Muschel. Ein S-förmig geschwungener und mit bunten Blümchen 
bemalter Leuchterarm ragt unterhalb des Medaillons aus einer leichten 
Reliefverzierung der Platte hervor und trägt die geriefelte Traufschale, 
die außen mit zarten Barockornamenten in Eisenrot, Lila und Grün, 
innen mit bunten Blümchen verziert ist. Die Höhe der Hängeplatte 
beträgt 28 Zentimeter, die Breite 21-5 Zentimeter, die Länge des Armes 
v 
% 
"V 
: 
i 
ly 
& 
& 
3 
:::s 
t * 
Abb. 38. Buntbemalter Wandleuchter aus dem Porzellanzimmer
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.