MAK

Volltext: Die Glassammlung des K.K. Österreich. Museums

100 
D) Böhmen. 
i. XV. Jahrhundert. 
Oelgefäss, trüb lichtgrün, cylindri- 
sche auf zwei hohlen Kugelfüssen 
liegende Flasche mit aufgebogenem 
Hals und weiter Mündung, mit 
aufgeschmolzenen Bändern und 
Zackenornament. (1691.) Taf. X. 
L. 0 222, H. 0112. 
2. XVII. Jahrhundert. 
Flasche, der Stöpsel in Gestalt eines 
Vogels durch eine Glaskette be 
festigt. (7309.) 
H. 0*262. 
Flasche in Gestalt eines Bären mit 
Kette und Stock, der Kopf mit 
blauen Ohren und Augen dient 
als Verschluss. (7311.) 
H. 0*237. 
Schale, oval, mit Blumenschliff und 
Diamantritzung. (6102.) 
L. 0*260. 
Deckelpokal mit Putten zwischen 
Reben matt geschliffen. (586.) 
H. 0*237. 
Pokal, grünlich mit matt geschliffenen 
Ornamenten und klaren Runden. 
(4995-) 
H. 0*237. 
Deckelpokal mit Blumenkorb und 
Arabesken matt geschliffen. (5572.) 
H. o*o35. 
Pokal, unten gerippte Schale auf 
reich profilirtem Stengel. (5907.) 
H. o*23o. 
Deckelpokal mit matt und klar 
geschliffenem Blumenornament, im 
Deckelknauf und Stengel rothe 
Fäden. (5908.) 
H. 0*278. 
Deckelpokal mit einem Pachthof 
und Weinranken in mattem Schliff. 
(7219.) 
H. o*285. 
Pokal mit Anker und Pflanzen und 
der Ueberschrift auff gott allein 
die Hoffnung mein in mattem 
Schliff. (7916.) 
H. o*i65. 
Pokal mit geschliffenem Cardinais 
wappen in einem Fruchtkranz, 
Blumen und Ranken. (9492.) 
H. 0*2 10. 
Stengelglas mit spitzer, fassettirter 
Schale. (7316.) 
H. 0*106, 
Deckelpokal, unten gerippt, oben 
eine landschaftliche Darstellung 
mattgeschliffen. XVII. Jahrhundert, 
2. Hälfte. (7915.) 
H. 0 282. 
Deckel pokal, um Schale und 
Deckel matt geschliffene Arabesken, 
im Stengel rothe Fäden. XVII. 
Jahrhundert, 2. Hälfte. (7618.) 
H. 0*209. 
Deckelglas, dreieckige Schale mit 
fassettirt abgerundeten Kanten, in 
mattem und klarem Schliff Schäfer,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.