MAK
Österreich 
Vozicky, Winfried 
geb. 1946 in Wien. Student der Akademie für angewandte Kunst, Wien; Schüler von 
Wilhelm Cermak, Künstlerisches Grundstudium ,,Studium der tektonischen Form" 
(4 Semester) und von Alfred Soulek, Meisterklasse für Innenarchitektur und Möbelbau 
(derzeit im 3. Semester). 
64 Armstuhl. Mahagoniholz, massiv; handwerksmäßig gearbeitet. Gestell ohne 
Polsterung. — H. 74 cm, B. 60 cm, T. 48 cm, Sitzhöhe 44 cm. 
Entwurf 1967, ausgeführt im Rahmen der praktischen Übungen in der Tischlerwerkstätte 
der Klasse des künstlerischen Grundstudiums (s. o.), Werkmeister Anton Bolek. 
Akademie für angewandte Kunst, Wien. 
Künstlerisches Grundstudium. 
Wölfl, Hans 
geb. 1911 in Wien. Absolvent der Bundesgewerbeschule in Wien, Höhere Abteilung für 
Hochbau (1929). Architekturstudium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei 
Clemens Holzmeister (Diplom 1933). Staatspreis für bildende Kunst 1936. Seit 1946 
Professor an der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Wien. Für 
verschiedene Möbelfirmen und Einrichtungshäuser als Entwerfer tätig. — 2. Preis Wett 
bewerb zum Bau des Historischen Museums der Stadt Wien, 1954 (1. Preis wurde keiner 
vergeben). — 1959, Hauptschulen Hadersdorf-Weidlingau und Fischamend; 1 961, Möbel 
hof Dorka, Wien; Wohnhausanlagen in Wien (Rosenhügel - Bertegasse, 1962 und Vor 
gartenstraße, 1 964), in Schwadorf, N.-Ö., 1 963 und Fischamend, 1965; 1964 Amtsgebäude 
Schwadorf. 
65 Stuhl. Birnholz, massiv; gedämpft. Sitz mit Leder bespannt. — H. 86 cm, B. 40 cm, 
T, 51 cm, Sitzhöhe 44 cm. 
Entwurf 1958, Ausführung Anton Bolek, Wien, 1958, 
Modell Milano-Vario. 
Hans Wölfl, Wien. 
66 Armstuhl. Kirschholz, massiv. — H. 74 cm, B. 60 cm, T. 52 cm, Sitzhöhe 41 cm. 
Entwurf 1960, Ausführung Viktor Heinz, Wien. 
Modell ,,Windsor", wird seit 1965 hergestellt. 
Viktor Heinz, Wien,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.