MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

72 
bad bei Baden. Umrahmung des Bildfeldes wie bei Nr, 141. 
Darunter Aufschrift auf mattierter Schrifttafel; » Vue de la Source 
et du Bain Therese ä Baden.« Die Rillen des Fußwulstes mit 
Spuren von Vergoldung. Bodenkugel. H. ii'4. Signiert; A. K. 
Dr. L. Flesch. 
143 RANFTBECHER MIT ANSICHT VON BADEN. 
Nach oben erweitert, Lippenrand vergoldet, darunter Rosetten 
in Silbergelb und Braun, zwischen ihnen lyraartiges Gold 
ornament. Auf der Wandung Bildfeld mit bunter Darstel 
lung von St. Leopold in Baden. Eingefaßt von einer silber 
gelb geätzten, mit antikisierendem Goldblättchenornament ge 
zierten Umrahmung. Darunter gelb geätzte Schrifttafel, auf 
welcher in Gold geschrieben ; »Vue du bain ä St. Leopold, 
Baden.« Die Rillen des Fußwulstes goldgekantet, löteiliger 
Bodenstern silbergelb geätzt. H. ii'ö. Signiert; A. K. 
Frmi Bertha Schafranek. 
144 RANFTBECHER MIT ANSICHT VON WIEN. 
Nach oben erweitert, Lippenrand vergoldet, darunter Rosetten 
in Silbergelbätzung und Braun. Zwischen diesen lyraartige 
Omamentmotive in Gold. Darunter auf mattierter Schrifttafel 
in Gold geschrieben; »Ansicht der Caffee-Häuser an der Schlag 
brücke in der Leopoldstadt.« Die Rillen des Fußwulstes mit 
Goldkanten, löteiliger Bodenstern, silbergelb geätzt. FI. H'7. 
Signiert; A. K. 
Kommerzialrat E. Herzfelder. 
145 RANFTBECHER MIT KARLSKIRCHE. 
Geschweift. Lippenrand vergoldet, darunter Goldornament mit 
Zinnen und Blütenmotiven. Auf der Wandung ein Bildfeld mit 
farbiger Darstellung der Wiener Karlskirche und Umgebung. 
Eingefaßt von einer silbergelb geätzten und mit antikisierendem 
Goldornament gezierten Randleiste. Darunter Aufschrift in Gold 
auf gelbgeätztem Grunde: »Vue de l’Eglise de St. Charles.« 
16 teiliger Bodenstern, silbergelb geätzt. H. 11. 
Im Besitze der Enkel Kothgassers.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.