MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

76 
Stellung der Stephanskirche, auf weißem Grunde, in einer gelb 
geätzten und mit antikisierendem Goldornament gezierten Ein 
fassung, unten Aufschrift: »la cathedrale de St, Etienneä Vienna.« 
löteiliger Bodenstern. Der Boden gelbgeätzt. H. ii'i. 
Fritz König. 
158 RANFTBECHER MIT STEPHANSKIRCHE. 
Geschweift. Wandung und Fußring vergoldet. Vorne aus 
gespart ein hochrechteckiges Bildfeld mit bunter Darstellung 
der Stephanskirche, auf weißem Grunde, in einer silbergelb 
geätzten, mit antikisierendem Goldornament gezierten Ein 
fassung. Unten Aufschrift: »La cathedrale de St. Etienne ä 
Vienne.« löteiligerBodenstern. Boden silbergelb geätzt. H. ii '5- 
Bertha Kurtz. 
159 RANFTBECHER MIT STEPHANSKIRCHE. 
Geschweift. Wandung und Fußvvulst vergoldet. Vorne aus 
gespart ein hochrechteckiges Bildfeld mit bunter Darstellung 
der Stephanskirche, auf weißem Grunde, in gelbgeätztcr und 
mit antikisierendem Goldornament gezierter Einfassung. Unten 
Aufschrift: »DomkirchezuSt.StephaninWicn.« 12 teiligerRoden 
stern, gelbgeätzt. Im Boden eingeklebt Zettelbezeichnung aus 
dem alten Nationalfabriksproduktenkabinett des k. k. Poly 
technischen Institutes: Gemaltes Trinkglas von dem Maler 
Ant. Kothgaßner in Wien, vom Jahre 1828. Inventar-Nr. des 
Institutes 11.281. H. ii'4. 
1828. Österreichisches Aluseum für Kunst tind Industrie. 
160 RANFTBECHER MIT STEPHANSKIRCHE. 
Geschweift. Auf der Wandung abwechselnd grüne und rosa, 
zum Teile radierte Ornamentstreifen mit Rautenmuster, Blatt 
werk und Zweigmotiven in Ovalfeldern; auf diesen Hochfeldern 
in der Mitte der Wandung aufliegend vier Rundscheiben mit 
Rosetten in Gelbätzung und Schwarz. Vorne ausgespart ein hoch 
rechteckiges Bildfeld mit der Ansicht der Stephanskirche in 
Schwarz aufRosa. Eingefaßt von einem gotisierenden Spitzbogen-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.