MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

94 
210 RANFTBECHER MIT PAPAGEIENPAAR. 
Nach oben sich erweiternd, Lippenrand vergoldet, darunter 
schmale Goldleiste mit Blattranke in Gold. Auf der Wandung 
ein Bildfeld mit abgeschrägten Ecken. Darin in Schwarz 
zeichnung auf Grün auf einem Ständer ein sich schnäbelndes 
Papageienpaar, dahinter Landschaft. Das Bildfeld eingefaßt 
von antikisierendem Goldornament auf silbergelb geätztem Grund. 
Darunter Schriftafel mit Aufschrift in Gold: »Unzertrennlich.« 
Rillen des Fußwulstes in Gold gekantet. Bodenkugel. H. io'6. 
Signiert; A. K. ^ 
® A. Auersperg. 
211 RANFTBECHER MIT TAUBENPAAR. 
Nach oben sich erweiternd, Lippenrand vergoldet, darunter 
Eierstabborte in Gold auf silbergelb geätztem Grund, auf der 
Wandung ein Bildfeld, eingefaßt von einer antikisierenden 
Goldbordüre auf silbergelb geätztem Grund. Bildfeld mit bunter 
Darstellung zweier sich schnäbelnder Tauben in Landschaft. 
Schrifttafel silbergelb geätzt mit Aufschrift in Gold; »Nur 
bey und mit Dir.« Rillen des Fußwulstes mit Goldkanten, 
löteiligcr Bodenstern, silbergelb geätzt. II. ii. 
Sammlung Figdor. 
212 RANFTBECHER MIT HUND. 
Nach oben sich erweiternd, Lippenrand vergoldet, darunter 
antikisierendes Goldornament auf silbergelb geätztem Grund. 
Auf der Wandung ein auf blauem Polster sitzender Buldogg auf 
Erdboden mit Bäumen. Unten aufrechtstehende Palmetten und 
Goldstreifen. Rillendes Fußwulstes mit Goldkanten. löteiliger 
Bodenstern, silbergelb geätzt. H. lo'g. Signiert; A. K. 
Dr. Karl Feiler, jfudendorf. 
213 RANFTBECHER MIT HAHN UND HENNE. 
Nach oben sich erweiternd, Lippenrand vergoldet, darunter 
Eierstabmotiv in Gold auf silbergelb geätztem Grund. Auf der 
Wandung hochrechteckiges Bildfeld, mit antikisierendem Gold 
ornament auf silbergeätztem Grund eingefaßt, auf welchem
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.