MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

136 
355 BECHER, 
Gebaucht, mit Schliffdekor und mit abgesetztem, hohem Lippen 
rand. Auf sechs buntgestrichenen Walzenfüßen. Auf den 
Flächen Rundfelder abwechselnd gesteindelt und silbergelb 
geätzt. Unter diesen Insekten und kleine Figürchen, über 
ihnen buntfarbige Akanthusranken. II. 133. 
Kommerzialrat E. Ilerzfelder, Wien—Neudorf. 
356 TRINKGLAS. 
Mit abgesetztem, ^unterem, silbergelb geätztem Teil. Lippen 
rand abgesetzt, silbcrgelb geätzt. Auf der achtflächigen Wan 
dung jonglierende Chinesenfiguren. Bodenkugel. II. I3‘5. 
Leopold Stiaßny. 
357 BECHER. 
Nach oben sich erweiternd, unten ausgebaucht. Achtkantig, 
mit abgesetztem, vergoldetem I.ippenrand. Der untere Teil 
mit farbigen Schälern. Auf den Flächen der Wandung chine 
sische Akrobaten. Darüber ein silbergelb geätzter Fries. 
Zwischen je zwei Chinesen silbergelb geätzte Säule, darüber 
Goldstrahlen. II. 11'5. Neurath. 
358 FRUCHTSCHALE. 
Auf Balusterfuß. Die Schale sechsseitig mit reichem Schliff 
dekor und mit Gezänkei. Auf ausgesparten Feldern Chinesen 
figuren und Blumenstauden mit Schmetterlingen. Der Nodus 
des Schaftes mit schrägen Olivfacetten. Die Fußplatte mit 
gesteindeltem Boden. Auf der Platte Insekten. II. 15, Dm. I7'2. 
Österreichisches Museum für Kunst tind Industrie. 
359 FRUCHTSCHALE. 
Auf Balusterfuß. Die Schale sechsseitig, mit reichem Schliff 
dekor und mit Gezänkei. In ausgesparten Feldern Jäger zu 
Pferd und Hirsche. Balusterfuß mit geschliffenem Schaft und 
gesteindeltem Fußplattenrand. H. 17'S, Dm. 257. 
I'rati Ileduüig Lindenthal.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.