MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

187 
Nr. 501. Auf dem Deckel Borte mit Rautenfeldern und Blatt 
zweigen, der Knauf geschliffen. H. 24. 
Franz Gottstein, um 1820. Frau Bertha Kurtz. 
505 TRINKGLAS. 
Zylindrisch, dickwandig, mit starkem Boden. Der untere Teil 
ornamental geschliffen. Darüber in Tiefschnitt eine Dar 
stellung: Weibliche Figur mit Cimbal, flötender Hirte, zwei 
Putten und ein Widder. Rechts ein Baum, links ein Rosen 
strauch. Unter dem Lippenrand Rautenborte. Im Boden Engel 
mit Laute, eingefaßt von einer Perlenborte und radialen 
Schnitten. H. i3'i. 
"Wahrscheinlich von F. Gottstein, um 1825. Privatbesitz. 
506 RANFTBECHER. (Abb. 28.) 
Nach oben sich erweiternd, mit geschlägeltem Fußwulst. 
Lippenrand mit Facette. Auf der Wandung vielfigurige Dar 
stellung von Diana und Kallisto. Signiert auf der Rückseite: 
»Fr: Gottstein fec: Gutenbrun 1830.« H. i3"4. 
Fr. Gottstein, Gutenbrunn 1830. 
Österreichisches Museum für Kunst ttnd Industrie. 
507 TRINKGLAS. 
Zylindrisch, der untere Teil gekugelt, darüber die Darstellung 
einer Gruppe in Tiefgravierung; bestehend aus einer liegenden 
Frauengestalt, einem flöteblasenden Hirten, zwei Putten 
mit einem Widder. Rechts ein Rosenstock, links ein Baum. 
Unter dem Lippenrand eine Rautenborte. Zwölfteiliger Boden 
stern. Die gleiche Darstellung wie bei 505. H. 14. 
Böhmen, um 1830. Frau Bertha Kurtz. 
508 TRINKGLAS. 
Mit facettiertem Fußwulst, Mantelfläche gekugelt, vorne ein 
hochrechteckiges Bildfeld mit abgeschrägten Ecken, in diesem 
Brustbild Kaiser Franz’ I. von Österreich. Umschrift; »Dem 
k. k. polit: Institute gewidmet von Jos. Piesche in Pesth 1824.«
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.