MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

192 
erfleh ich Heil und Segen Von der Vorsicht Huld, auf Ihren 
Wegen.« Ferner ein Engel mit Fackel undKranz, sitzend neben 
einer Urne, an deren Postament eine Schriftplatte lehnt. 
Dahinter ein Weidenbaum, im Hintergrund die Sonne. Auf 
schrift auf der Tafel: »Im Lenz erquike Sie Im Sommer 
kühle Sie, Im Herbst ernähre Sie, Im Winter wärme Sie.« 
Unter der Darstellung die Aufschrift: »Der Freundschafts 
Seegenbaum.« Zwdschen diesen Darstellungen Aufschrift unter 
einer Krone: »Souvenir du Voyage de Pressbourg pour B. S. 
C. P. — A. P. le 25 de may 1828.« Auf dem Boden zwöH- 
teiliger Stern. H. ii'S. 
1828. Sandor Wolf. 
517 BECHER MIT FUSS. 
Zylindrisch, oben Lippenrand ausladend. Der breite Fußschaft 
facettiert, der Rand der Fußplatte mit Walzen. Der Körper 
unten mit schräggestellten Olivfacetten. Darüber in zwei Reihen 
Monatsdarstellungen. Bodenkugel mit löteiligem Stern. H. 14. 
Nordböhmen, um 1820—1830. Privatbesitz. 
518 BECHER. 
Zylindrisch. Der untere Teil mit gesteindelten Spitzblättern, 
darüber eine Bogenstellung mit gewundenen Säulen, unter 
dem Bogen vier Darstellungen: a) Ein Säulenpostament mit 
Vase, an welche angelehnt eine Ovalplatte mit den Initialen 
I. I. E., daneben Blütenstauden, b) eine Jagdszene mit Jäger, 
Hirsch und Hund, c) die hinter einem Hügel aufgehende 
Sonne, neben ihr eine Eule auf einem kahlen Strauch, d) eine 
Vase mit Blumen, zu Seiten Gitterwerk. Unter dem Lippen 
rand Perlen- und Sternborte, löteiliger Bodenstern. H. io'3. 
Böhmen, um 1820—1830. Privatbesitz. 
519 BECHER. 
Zylindrisch, unten mit Olivfacetten und kleiner Blümchen 
borte, auf der Wandung vorne ein Obelisk auf einem Felsen 
mit Quelle. Neben diesem links ein sitzender Hirt mit Herde, 
rechts ein Jäger mit einem Hund und ein Reh, ira Hintergrund
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.