MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

200 
532 BECHER. 
Auf Fuß. Nach oben sich erweiternd, unten mit geschältem 
Wulst. Fußplattenrand mit Walzen. Auf der Wandung recht 
eckiges Bildfeld mit der Darstellung von Graz. Darunter 
Aufschrift: »Hauptstadt Gratz in Steyermark.« löteiliger 
Bodenstern. H. i5'6. 
Um 1830. 
Österreichisches Musetim für Kunst und Industrie. 
533 DECKELPOKAL. 
Mit geschliffenem Fuß. Auf der glatten bauchigen Wandung 
Napoleon zu Pferd. Der kurze Schaft mit Schälern, darüber 
Spitzsteindelreihe, Fußplatte mit i3teiligem Walzenschliff. 
Auf dem flachen Deckel löeckiger Knauf. H. mit Deckel 19's. 
Böhmen, um 1830. Privatbesitz. 
534 BECHER. 
Nach oben sich erweiternd, Fußwulst mit zwölf Walzen 
schliffen, darüber zwei Rillen. Auf der Wandung ein gravierter 
Blumenkranz, darunter die Darstellung eines Wickelkindes 
von Rosenranken umgeben. (Nach einer Wunschkarte.) Auf 
schrift: »Hier ist mein Wunsch, er treffe ein; Sie sollen stets 
ein Glücks(kind) seyn.« H. 117. 
Böhmen, um 1830. Privatbesitz. 
535 TRINKGLAS. 
Oben ausladend, unten mit Schälern und Walzen. Auf der 
Wandung vier Bildfelder mit allegorischer Darstellung von 
Europa, Asien, Afrika und Amerika in Steindelumrahmung. 
Unter dem Lippenrand Perlenborte. H. i2'3. 
Um 1830. Österreichisches Museum für Kunst und Industrie. 
536 BECHER AUF FUSS. (Abb. 30.) 
Der untere Teil mit Schälern und schrägen Olivfacetten. 
Darüber in einem querrechteckigen Bildfeld feingravierte 
Ansicht aus Graz. Ferner drei Medaillorrs mit einem alle-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.