MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

204 
übergehendes Ovalmedaillon mit dem Brustbild einer jungen 
Dame in Zeittracht. Signiert D. BIMAN. Lippenrand abge 
setzt. Boden mit Sternschliff. H. 13'S. 
Dominik Biman, um 1830. 
Österreichisches Mtiseum für Kunst tmd Industrie. 
541 DECKELPOKAL, 
Die Kuppa geschweift, unten ausgebaucht und mit Steindel- 
schliff, darüber Schäler. Auf der Wandung vorne ein oben 
bogenförmig abgeschlossenes, erhabenes Bildfeld mit einem 
von einem Hund verfolgten Hirsch unter Bäumen. Der übrige 
Teil der Wandung gekugelt. Balusterschaft des Fußes ge 
schliffen, der Rand der Fußplatte mit Rundzacken. Bodenkugel 
und Olivfacetten. Deckel mit gesteindeltem Rand und Knauf. 
Böhmen, um 1830. Leopold Stiassny. 
542 BECHER. 
Nach oben sich erweiternd. Mit ausladender Fußplatte. Unten 
mit Schälern, auf der Wandung Bacchusknaben bei einem 
Faß. Boden mit fünfteiligem Stern und mit Facetten. H. 117. 
Böhmen, um 1830. V. PoUak. 
543 BECHER, 
Auf Fuß. Nach oben sich erweiternd, unten geschliffen. Auf 
der Wandung figürliche, allegorische Darstellung (Würde 
der Frauen) nach einer Lithographie. Ornamentaler Abschluß 
an den Seiten mit je zwei Füllhörnern. Auf der Rückseite 
die Aufschrift: »Hochachtung« in Sternen- und Strahlen 
kranz, darunter die Initialen: I. R. Die gleiche Darstellung 
auf einem Glase der Sammlung Pazaurek. H. 13 9. 
Nordböhmen, um 1830. Anton Auersperg. 
544 BECHER. 
In der Mitte eingezogen, der untere Teil mit Walzenschliff. 
Darüber drei erhabene Medaillons mit Perleneinfassung, in 
welchen die drei göttlichen Tugenden. LTnterschrift: »Glaube,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.