MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

220 
VII. KRISTALLGLÄSER MIT 
SCHLIFFDEKOR UND MONTIERUNG' 
(ANFANG 19. JAHRHUNDERT) 
572 SCHALE MIT UNTERTASSE. 
In vergoldetem Silber montiert. Das Glas mit Schliffdekor, 
die Montierung mit reichem Empiredekor. Der Henkel über 
höht mit Akanthusblatt und weiblichem Maskaron. H. der 
Schale g'8. Dm. der Untertasse i5'3. 
Englisch. Österreichisches Museum für Kunst und Industrie. 
573 DOSE MIT SECHS FLAKONS. 
Vierseitig, mit Deckel. Die Flakons vierseitig, mit Walzen 
schliff, die Verschlüsse bronzevergoldet, mit antikisierendem 
Ornamentmotiv geziert. Die Ränder der Dose in vergoldeter 
Bronzemontierung. H. 14, Br. i6'5, Tiefe 13. 
Jenny Mautner. 
574 JARDINifeRE. 
Auf UntersatZj oval, mit vertieftem Boden und schräg an 
steigendem Rand, mit Schliffdekor. In vergoldeter Bronze 
montierung. Bronzeuntersatz vergoldet, mit vier schlanken 
Volutenfüßen, die mit Akanthusblattvverk geschmückt sind. 
Fußplatte mit antikisierendem Reliefdekor am Rande. H. 29. 
Dr. Max Strauß. 
575 SCHALE AUF FUSS. 
Die Schale geschliffen, mit Spitzsteinen. Der Fußschaft vier 
kantig auf quadratischer Plinthe. Die Schale montiert mit 
zwei bronzevergoldeten, geschweiften Henkeln, auf denen 
Masken und AkanthusWätter, am Rande bronzener Rand 
streifen mit durchbrochenem antikisierenden Ornamentmotiv. 
^ Dr. Alfred Walcher-Molthein. 
’ Die Bronzemontierungen Wiener Arbeit.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.