MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

239 
6^6 RANFTBECHER. 
Nach oben sich erweiternd, Fußwulst mit Rillen. Auf der 
Wandung breites gestricktes Perlenband mit Flußlandschaft, 
bunt auf weißem Grund, und einem Weidenbaum, um dessen 
Stamm eine Schlange, unter dem Baum ein Hund. Am oberen 
Rand gelbes Zackerimotiv. ibteiliger Bodenstern. H. i6'2. 
Kommerzialrat E. Ilerzfelder, Wien—Netidorf. 
647 BECHER. 
Geschweift, die ganze Wandung überdeckt durch eine Perlen 
stickerei mit bunten Blumen auf weißem Grund. Darüber Auf 
schrift: »Caecilia. Juilke.« H. n'4. 
Leopold Stiassny. 
648 BECHER. 
Geschweift, der untere Teil gesteindelt, oben ein Fries mit 
Perlenranke und gravierten zarten Blattzweigen. Um die Mitte 
der Wandung ein gestricktes Perlenband mit Rosen auf weißem 
Grund, ibteiliger Bodenstern. H. mit Deckel i6'5. 
Frati Hedwig Lindenthal. 
64g BECHER. 
Leicht geschweift, der untere Teil mit schrägem Hohlkehlen 
schliff, unter dem Lippenrand fünf schräge Ovalmedaillons 
mit den geschnittenen Buchstaben »NETTI«, dazwischen 
Blütenranken. Um die Mitte des Bechers ein gestricktes buntes 
Perlenband, bunte Blumen auf dunkelblauem Grund. Im Boden 
löteiliger Olivstern. H. io'3. 
Privatbesitz. 
650 BECHER. 
Leicht geschweift. Unter dem Lippenrand Ornamentfries wie 
bei Nr. 649. Um die Wandung ein gestricktes Perlenband mit 
bunten Rosen und Vergißmeinnichtzweigen auf w eißem Grund 
mit Aufschrift in Blau: »Souvenir de Marie Bittner.«'Der Fuß 
wulst gerillt. löteiliger Bodenstern. H. lo’s. 
. Frau Bertha Knrtz.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.