MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

659 BECHER AUF FUSS. 
Beinglas mit doppeltem, blauem Überfang und Bemalung. 
Lippenrand abgesetzt, am unteren Teile ein Wulst, auf der 
Wandung drei Reihen herausgeschliffene Felder mit bunten 
Blumen und Palmetten bemalt. Auf der Fußplatte heraus 
geschliffene Felder mit bunten Blumen bemalt. Bodenkugel. 
H. 13-4. 
Böhmen, um 1840. Leopold Stiasstiy. 
660 BECHER AUF FUSS. 
Beinglas mit hell- und dunkelblauem Überfang und bemalt. Die 
Kuppa geschweift; abgesetzter Lippenrand; Kuppa und l'uß 
sechskantig geschliffen; an den Kanten und Rändern Doppel- 
überfang. Auf der Wandung sechs herausgeschliffene erhabene 
Medaillons mit geschliffenem Sternmotiv und in Emailfarben 
gemalten Pferden. Ober- und unterhalb der Medaillons farbige 
Blumen. Bodenkugel. H. iS'2. 
Böhmen, um 1840. Professor Dr. E. UUniann. 
661 BECHER. 
Beinglas, mit hellgrünem Überfang, nach oben sich erweiternd, 
mit abgesetztem Lippenrand. Auf der Wandung drei heraus 
geschliffene blattzweigartige Ornamentstücke. Der Becher 
innen mit hellrotem, getrübtem Überfang. Rodenkugel. 
H. 13-6. 
Böhmen, Mitte lg. Jahrh. 
Österreichisches Museum für Kunst und Industrie. 
662 POLSTERFLAKON. 
Beinglas, achteckig, mit bunten Blumenzweigen bemalt und mit 
Vergoldung. Am Rande Wurmlinien. Der hohe Stöpsel 
blumenkelchartig. H. I7‘4.. 
Böhmen, Mitte 19. Jahrh. 
18* 
Robert Feilendorf, 
245
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.