MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

258 
7ig GROSSER POKAL. 
Uranalabaster, nach oben ausladend, zehnfach geschält. Auf 
der Wandung zehn herausgeschlilTene, erhabene Ovale, die 
Kuppa unten mit Wulst, oben mit abgesetztem Lippenrand. Der 
Fuß geschält, auf dem Boden zehnteiliger Walzenstern. H. 247. 
Böhmen, Mitte lg. Jahrh. Privatbesitz. " 
720 EIN PAAR RANFTBECHER. 
Aus violettem Glas. Nach oben ausladend, Fußwulst ge- 
schlägelt, auf der Wandung Hochfelder in Goldeinfassung 
mit Blütenranken in Gold und Silber. Dazwischen Wurm 
ornamente in Gold. Lippenrand mit Goldstreifen. Bodenkugel. 
H. 107. 
Böhmen, um 1830—1840. Professor Dr. Htipka. 
721 PUNSCHSCHALE. 
Aus violettem Glas, in der Masse gefärbt. Bottichartig, mit 
zwei durchlochten Griffen. Die Wandung geschält und mit 
Rillen. Der Boden mit Walzenschliff und Strahlenrosette. 
Alter Zettelvermerk: Punschschale von violettem Glase aus 
der Gräfl. Harrachischen Glasfabrik zu Neuwald 1839. H.it, 
Dm. 19-5. 
Neuwald 1839. Technisches Mtiseum. 
722 DECKELGEFÄSS. 
Aus violettem Glas, in der Masse gefärbt. Das Gefäß pokal 
artig, mit geschweifter Kuppa. Lippenrand abgesetzt. Die 
Kuppa geschliffen, auf den Feldern Ornamentstücke in Relief 
gold mit wasserspeiendem Fisch. Fußschaft und Fußplatte 
mit Golddekor. Der flache Deckel geschliffen mit reichem, 
ornamentalem Golddekor und vergoldetem Knauf. Bodenkugel. 
H. 18-5. 
Böhmen, um 1840. * Professor Dr. Ullmann.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.